Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ende des Straßenbaus: Wieder freie Fahrt auf der Bitterfelder Straße in Delitzsch

Straßenbau Ende des Straßenbaus: Wieder freie Fahrt auf der Bitterfelder Straße in Delitzsch

Nach rund eineinhalb Jahren ist am Freitag in Delitzsch der Ausbau der Bitterfelder Straße abgeschlossen worden. Seit dem Nachmittag rollt der Verkehr wieder auf dem 755 Meter langen Abschnitt. Mit der Bitterfelder Straße hat Delitzsch die letzte Hauptverkehrsader in der Stadt sanieren lassen. Einige Restarbeiten sind allerdings in den nächsten Tagen noch offen.

Gemeinsam durchschneiden am Freitagmittag Polier Mike Britsche, Projektant Jürgen Glatzer, Oberbürgermeister Manfred Wilde und Andrea Staude, Vizepräsidentin der Landesdirektion (von rechts), symbolisch das Band zur Freigabe der Bitterfelder Straße.

Quelle: Wolfgang Sens LVZ

Delitzsch. Gemeinsam mit Andrea Staude (SPD), Vizepräsidentin der Landesdirektion Sachsen, hat am Freitag der Delitzscher Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) die Bitterfelder Straße freigegeben. In den vergangenen eineinhalb Jahren ist der 755 Meter lange Abschnitt dieser Hauptverkehrsader grundhaft ausgebaut worden. Der Baubereich erstreckte sich zwischen dem Nord- und Roßplatz. Offizieller Baubeginn war der 13. April 2015.

Als Dankeschön für das Verständnis während der Bauzeit hatte die Stadt anlässlich der Straßenfreigabe zu einem kleinen Fest auf dem Roßplatz eingeladen. Viele, die die Einladung angenommen hatten, testeten bei einer Fahrt in einem historischen Doppeldeckerbus den ausgebauten Straßenabschnitt.

2,6 Millionen Euro investiert

Diese für die Stadt wichtige Infrastrukturmaßnahme wurde in sechs Abschnitten realisiert. Die Kosten betrugen rund 2,6 Millionen Euro. Wie Wilde betonte, wurde das Vorhaben nur möglich, weil rund 1,7 Millionen Fördermittel flossen. Einige Restarbeiten wie das Pflastern des Gehweges an der Ecke Marienstraße und das Aufstellen von Fahrradbügeln im gesamten Ausbaubereich muss die Firma Ezel noch erledigen. Auch Pflanzarbeiten stehen demnächst noch an.

Von Thomas Steingen

Delitzsch, Roßplatz 51.5237279 12.3364288
Delitzsch, Roßplatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

25.04.2017 - 06:55 Uhr

Keller und Böttger treffen für die Blau-Weißen / Schönitz hält erneut einen Elfmeter

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr