Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Endspurt beim Bau der Krostitzer Mehrzweckhalle
Region Delitzsch Endspurt beim Bau der Krostitzer Mehrzweckhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.01.2019
Messebauer Klaus Hahn und seine Kollegen montieren die Prallwände in der Halle. Quelle: Heike Liesaus
Krostitz

Ringsherum ist das Gelände unbefestigt, da dominieren Sand und Schlamm, aber dazwischen thront der Neubau der neuen Krostitzer Mehrzweckhalle. Ein Flachbau mit elegant-beiger Fassaden-Verkleidung, aus dem grau abgesetzt, der Kubus der eigentlichen Halle ragt. Fenster und Sockel setzen Akzente in Anthrazit. Die Gerüste sind fast alle weg. Nur dort, wo gerade noch an den silbrigen Belüftungsanlagen gearbeitet wird, stehen noch Reste.

Sport- und Feststätte

Es hat zwar um einiges länger gedauert, als zuerst gedacht, aber die neue Sport- und Feststätte geht der Vollendung entgegen. Drinnen bei den Handwerkern stehen die Zeichen auf Zusammenpacken: „Wir werden heute fertig“, stellen zum Beispiel die Monteure fest, die gerade an den Prallwänden schrauben. Auch das Team der Halleneinrichter erklärt: „Wir rücken heute ab.“ Sie haben die Matten, Turnbänke, Sprungböcke, Turnkästen, Barren, Trampolin und die auch die Sprossenwand, die bei Nichtgebrauch hinter der Prallwand verschwindet, geliefert und montiert. Elektriker erledigen Restarbeiten. Ein Reinigungsteam ist bereits vor Ort.

Für die Montagearbeiten der Prallwände wurde der neue Hallenboden abgedeckt. Quelle: Heike Liesaus

Die Mehrzweckhalle soll auch Raum für größere Veranstaltungen der Gemeinden Rackwitz, Schönwölkau und Löbnitz geben. Bei voller Bestuhlung werden 350 Besucher in der Halle Platz nehmen können. Damit reicht die Kapazität an Veranstaltungsräume in den Nachbarstädten heran. „Ein Feuerwehrball oder ähnliches kann dann dort gefeiert werden“, erklärt Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU). Wann genau die Halle offiziell übergeben werden soll, ist noch nicht festgelegt. Aber es soll spätestens Anfang Februar passieren. In der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend wurde die Auftragsvergabe für Straßen- und Tiefbau sowie die Landschaftsgestaltung für die Außenanlagen beschlossen. Noch gibt es keinen befestigten Zugang. „Zeitnah will ich aber erst einmal dafür sorgen, dass die Volleyballer dort trainieren können. Auch wenn die Außenanlagen noch nicht fertig sind“, so Frauendorf. Auch für die Sportler werden sich die Bedingungen verbessern. Sie hatten jeweils Trainingsausfall, wenn die Halle nebenan für größere Veranstaltungen eingeräumt wurde.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit seinem Rücktritt als CDU-Fraktionschef im Landtag sorgte der Oschatzer Frank Kupfer am 13. September 2018 für einen politischen Paukenschlag in Sachsen. Der 56-Jährige leidet seit Jahren an einer Depression und beendet deshalb seine landespolitische Karriere. Im Interview spricht er offen über seine Krankheit und wie es jetzt weiter geht.

19.01.2019

Laut Stadtverwaltung Delitzsch gibt es zwar einen Bedarf an Sozialwohnungen, dieser könne derzeit jedoch ohne Neubauten abgedeckt werden. Der Trend gehe eher in eine andere Richtung.

19.01.2019

In Delitzsch müssen in diesen Tagen wieder einige Bäume gefällt werden. Die Stadtverwaltung sichert Nachpflanzungen zu. Den Kritikern dürfte der Einschnitt dennoch nicht gefallen.

18.01.2019