Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Erdaushub für eine Millionen-Investition: Delitzsch bekommt eine neue Sporthalle
Region Delitzsch Erdaushub für eine Millionen-Investition: Delitzsch bekommt eine neue Sporthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 15.03.2016
Vertreter des Bauherrn, der Stadtverwaltung und der Bauplanung bereiteten gestern symbolisch der neuen Halle den Boden. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Delitzsch

Mit symbolischem Erdaushub ist am Dienstag in Delitzsch-Nord eine 3,2-Millionen-Euro-Baustelle gestartet. Im Kosebruchweg, gleich neben der Oberschule Nord, wird eine neue Zweifeldsporthalle errichtet. Sie ersetzt die benachbarte Halle aus DDR-Zeiten, die im Anschluss abgerissen werden soll. Bauherr ist die Wohnungsgesellschaft Delitzsch (WGD) – die Stadt selbst hätte unter dem Druck des Haushaltssicherungskonzeptes Not mit der Finanzierung gehabt.

„Wir engagieren uns als kommunales Unternehmen gern in gemeinnützigen Belangen. Die Eltern, deren Kinder hier Sport treiben, sind dann vielleicht unsere Mieter“, sagte WGD-Geschäftsführer André Planer. Bis zum Schuljahresbeginn 2017 soll die Halle fertig sein. Sie wird neben dem Schulsport insbesondere von Vereinen genutzt werden.

Vor diesem Hintergrund beteiligt sich der Freistaat Sachsen mit 1,4 Millionen Euro aus der investiven Sportförderung. Den entsprechenden Scheck hat Innenminister Markus Ulbig (CDU) bereits im vergangenen Sommer überreicht. „Zusammen mit dem bevorstehenden Umbau der Oberschule Nord werden hier in nächster Zeit 11 Millionen Euro investiert. Das ist ein großes Stück Stadtentwicklungspolitik“, würdigte OBM Manfred Wilde (parteilos).

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drohen künftig längere Wartezeiten in Fahrschulen? Viele Fahrlehrerverbände warnen derzeit vor einem Mangel an Fahrlehrern, der sich schon bald unter anderem durch besagte längere Fristen bei Terminen bemerkbar machen wird. Wir haben uns umgehört, was die Fahrschullehrer in Nordsachsen dazu sagen.

15.03.2016

Für den ehemals Leipziger Handwerksbetrieb Jalousie- und Rollladenbau Schreckenbach hat sich der Umzug nach Hohenossig gelohnt. Seit über 20 Jahren fertigt die Firma dort erfolgreich individuelle Bauelemente für den Sonnen- und Wetterschutz. Davon überzeugten sich am Dienstag Landrat Kai Emanuel und Claus Gröhn, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig.

15.03.2016

Kein Einzelfall: Am Wochenende schlugen Unbekannte die Fensterscheiben des Delitzscher Büros der Linken-Landtagsabgeordneten Luise Neuhaus-Wartenberg ein. Die Partei spricht von einer Zunahme solcher Attacken in Sachsen.

15.03.2016
Anzeige