Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Erdgasbetriebene Busse unterwegs
Region Delitzsch Erdgasbetriebene Busse unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 16.05.2017
Erdgasbusse sind im Delitzscher Stadtverkehr unterwegs. Quelle: Ditmar Wohlgemuth
Anzeige
Delitzsch

Hier war wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens. Bei der kürzlichen Einführung von erdgasbetriebenen Omnibussen im Delitzscher Stadtverkehr hatte der Geschäftsführer von Auto Webel, Christian Webel, verkündet: „Wir fahren nahezu Co2-neutral.“ Der Co2-Ausstoß werde im Vergleich zum dieselbetriebenen Bus um 98 Prozent reduziert, der Feinstaub um etwa 75 Prozent. Das stimmt so nicht, wie unserer Bad Dübener Leser Erhard Strieglitz schnell bemerkte und auch Siegfried Rösler aus Mockrehna ging schnell in Einspruch. Beide haben Recht. Auch Christian Webel räumt in einer Korrespondenz mit unseren Lesern schließlich ein, dass eine „annähernde Co2-Neutralität nur mit Biogas erreicht werden kann“. Webel verwies zudem darauf, „dass die angestrebten Effekte stets in Abhängigkeit mit dem eingesetzten CNG zu sehen“ seien. Erdgas (CNG - Compressed Natural Gas) gibt es als H(igh)-Gas und als L(ow)-Gas. Die verschiedenen Eigenschaften des Naturkraftstoffes führen bei der Nutzung und beim Einsatz als Kraftstoff durchaus zu unterschiedlichen Erfahrungen. Auch die Reichweiten können dadurch variieren.

Busse fahren leiser

Ein Schritt in die richtige Richtung ist die Umstellung auf die Erdgasbusse auf jeden Fall. Im Vergleich mit Benzin oder Diesel betriebenen Fahrzeugen produzieren Erdgas-Fahrzeuge praktisch keinen Ruß und anderen Feinstaub. „Die Partikelemissionen des Erdgasbusses sind mit 0,002 g/kWh vernachlässigbar“, heißt es im Ergebnis eines Monitorings. Untersucht wurden dabei neun Erdgasbusse, die ein Jahr lang im Linienverkehr des ÖPNV in Berlin unterwegs waren. Dabei sei auch herausgekommen, dass bei Stickoxiden die Emission der Erdgasbusse um 42 Prozent niedriger lag als bei vergleichbaren Dieselbussen. Ein weiterer Vorteil sei zudem festgestellt worden: Die Erdgasbusse haben einen leiseren Laufkomfort, der sowohl den Fahrgästen als auch dem Fahrpersonal zugute kommt.

Biogas wird dem Erdgas untergemischt

Der Einsatz von Erdgas als Treibstoff unter anderem für Busse sorgt derzeit für eine Reduktion des CO2-Ausstoßes um rund 40 Prozent. 98 Prozent werden definitiv nicht erreicht. Bis 2020 will die deutsche Gaswirtschaft dem Erdgas aber als Kraftstoff 20 Prozent Biogas hinzufügen. Damit dürfte sich der Effekt der Verringerung der CO2-Ausstoßes weiter erheblich verbessern. Auto Webel fährt derzeit mit drei erdgasbetriebenen Bussen im Stadtverkehr. Ein vierter soll noch hinzukommen, wie Christian Webel bestätigte.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Else Lihs feiert ihren 100. Geburtstag im Delitzscher Carista Altenpflegeheim St. Maria am Rosenthal. Begrüßt wurde die Jubilärin am Dienstagvormittag mit einen Ständchen des Chores der Bewohner und Mitarbeiter. Davon war die Seniorin, der man das hohe Lebensalter kaum ansieht, sehr angetan.

19.05.2017

Überwachungskameras haben eine Person beim Geldabheben mit einer gestohlenen EC-Karte gefilmt. Das Eilenburger Amtsgericht hatte zu klären, ob es der Angeklagte war. Die Gutachterin vergleicht mehr als 30 Merkmale und kommt zu dem Schluss: „Höchstwahrscheinlich ist er nicht der Täter.“ Damit bestehen erhebliche Zweifel an dieser Tat.

16.05.2017

Wenn Übung den Meister macht, dann gilt erst recht, dass sie den Löschmeister macht. Das vergangene Wochenende war ein heißes für verschiedene Landfeuerwehren. Gut 60 Kameraden konnten einen besonderen Ausbildungstag genießen, an dem sie sechs Stationen zu bewältigen hatten.

16.05.2017
Anzeige