Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Erfolg ist schon, wenn die Schule nicht brennt
Region Delitzsch Erfolg ist schon, wenn die Schule nicht brennt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 20.12.2011

. „Wir haben schon einen richtigen kleinen Kern, der fast täglich mitmacht", erzählt die Gemeindereferentin der Katholischen Pfarrei St. Klara. Wie im Vorjahr laden katholische und evangelische Kirchengemeinde an verschiedene Stätten ein, um hinter die Türen zu schauen. Eine davon, an der am Montag rund 30 Leute klopften, war das Ehrenberg-Gymnasium.

Dessen „Türsteher" Maximilian Große hat schon Erfahrung. „Als Mitglied der katholischen Gemeinde habe ich schon im Vorjahr bei der Aktion mitgemacht. In diesem Jahr war ich zudem bei dem Türchen dabei, dass die Landsknechte vor der Schlosswache gestalteten." Noch ein paar mehr Blicke hinter die Kulisse hat Anna Maria Reinicke geworfen. „Ich war bestimmt schon an 15 Tagen dabei", erzählt die Döbernitzerin. „Alle waren sehr gut vorbereitet, bei den Technischen Werken gab es einen informativen Vortrag über die Elektrizität, im Behindertenzentrum wurde uns alles gezeigt, und in Andreas Blumenstube haben wir Gestecke gemacht." Monika Bieniek fand aber auch das Singen in den Kirchen, den Besuch bei Familie Stawenow sowie den hübsch hergerichteten Stall im Tiergarten toll.

Geheimnisvoll ging es nun am Gymnasium zu. Denn Franziska Solf wollte nur so viel verraten: „Wenn wir hier herauskommen, ohne dass die Schule brennt, dann ist das schon ein Erfolg." Und nicht nur, weil die Schule noch steht, wurde es einer. Denn die Lehrerinnen Annett Friebel und Marion Lange hatten mit ihrer Chemie AG weihnachtliche Experimente vorbereitet. Da gab es bei Lukas Jakobsche zumindest im zweiten Anlauf einen Flammenwurf, zeigten Jon Wagner und Kevin Hanke in Gläsern ein Farbenspiel, um dann darauf Musik zu machen. Anne Linke und Susanne Kollenda ließen wenigstens drinnen den Schnee rieseln. Für ihren „Kuchen" muss das Rezept allerdings noch überarbeitet werden. Doch bis Heiligabend ist ja noch Zeit. Nur der Styropor-Schneemann hatte sie nicht. Er schmolz unter der Aufsicht von Sebastian Ronneberger dahin, eh ein Feuerwerk schon mal Ausblick auf Silvester gab. Ilka Fischer

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zirka 70000 Euro sind der vorläufig geschätzte Schaden eines Brandes am späten Sonntagabend. Drei sogenannte Leicht-Kfz, besser bekannt als Moped- oder 45-km/h-Autos, waren auf dem Gelände der Fahrzeug und Landtechnik GmbH aus bisher ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen, drei weitere wurden in Mitleidenschaft gezogen.

19.12.2011

[image:phpqSUbOC20111218164348.jpg]
Delitzsch. Da hatten Weihnachtsengel und Weihnachtsmann gut lachen: Nur liebe Kinder waren zum vierten Advent in den Delitzscher Tiergarten gekommen.

18.12.2011

Die Sanierung des Lobers liegt derzeit im Plan, die Winterruhe auf dem Bau kann kommen: Der Bergbausanierer LMBV hat den dritten Bauabschnitt wie vorgesehen beendet (wir berichteten) und will im kommenden Jahr an den nächsten gehen, um die Loberstadt gegen die Folgen des Grundwasseranstiegs zu wappnen.

16.12.2011