Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Erhebliche Mängel: Leine-Brücke in Krostitz muss abgerissen werden
Region Delitzsch Erhebliche Mängel: Leine-Brücke in Krostitz muss abgerissen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 24.10.2016
Deutlich ist ein Großer riss quer durch die Brücke in der Krostitzer Parkstraße zu sehen. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Krostitz

Dass die Gemeinde Krostitz kontinuierlich in den Ausbau ihrer Infrastruktur investiert, ist nicht neu. In der Regel geschieht das planmäßig und so, wie es die finanziellen Möglichkeiten der Kommune erlauben. Ein Projekt musste die Gemeinde aber kurzfristig in den Haushaltsplan 2016 berücksichtigen. Anfang des Jahres war bei einer Überprüfung von Brücken im Gemeindegebiet die in der Parkstraße aufgefallen. „Der Gutachter hatte erhebliche Mängel am Brückenkörper festgestellt und ins Prüfzeugnis geschrieben, dass diese so schnell wie möglich zu beseitigen sind“, berichtet Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU). Das gesamte Bauwerk habe sich gesetzt und das Mauerwerk weise Risse auf. Deshalb müsse die Brücke komplett erneuert werden, sagt der Bürgermeister. So wurde die Brückenerneuerung auf Grundlage einer Grobplanung mit 140 000 Euro im Haushaltsplan berücksichtigt.

Für Krostitz ist dieses Projekt völliges Neuland, denn „eine Brücke in dieser Größe haben wir noch nie gebaut“, räumt Frauendorf ein. Eigentlich wollte er das Vorhaben in diesem Jahr beginnen, aber das sei nicht zu schaffen. Vermessungen oder das Einholen von Genehmigungen, unter anderem bei der Wasserbehörde, gehen nicht von heute auf morgen. Und für die Beantragung von Fördermitteln wurde eine Ausführungsplanung verlangt. Also musste ein Planungsbüro beauftragt werden, schildert Frauendorf.

Mit dieser Planung war dann klar, dass der Brückenneubau teurer wird, als die grobe Kostenschätzung aussagte. Die Kosten liegen nun bei rund 166 000 Euro, davon sind rund 163 000 Euro förderfähig. Weil diese Summe im Haushalt so nicht gedeckt ist, musste der Gemeinderat kürzlich eine überplanmäßige Ausgabe beschließen. Die Mehrausgaben kann die Kommune mit liquiden Mitteln sicherstellen. Gebaut werden soll möglichst in den Sommerferien 2017. Nach der Detailplanung im November will Frauendorf die Bauleistungen spätestens bis Anfang 2017 ausschreiben.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Delitzscher Wirtschaftsförderung liegt seit August in den Händen von Alexander Lorenz. Damit verantwortet der 35-Jährige auch die lokalen Geschicke in puncto Tourismus und Marketing. Im Interview spricht der Referatsleiter über die ersten Wochen im Amt und was er sich für die nächste Zeit vorgenommen hat.

27.10.2016

Die Linke in Nordsachsen hat in ihrer Versammlung am Sonnabend im Eilenburger Bürgerhaus Susanna Karawanskij für die kommende Bundestagswahl 2017 nominiert. Mit 96,08 Prozent stimmten die Genossen für die 36 Jährige, die seit 2013 für die LINKE im Bundestag sitzt.

23.10.2016

Der Gemeinderat von Krostitz hat per Beschluss im Ausnahmefall die Einzügigkeit seiner Oberschule legitimiert. Damit will er den Bestand der Schule sichern und die Zeit bis zum Inkrafttreten des neuen sächsischen Schulgesetzes überbrücken. Der Bestandsnachweis ist Voraussetzung für die Bewilligung von Fördermitteln, die Krostitz für Investitionen in der Schule benötigt.

23.10.2016
Anzeige