Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erste Bewohner beziehen das Haus

Pflegeheim Gut Göritz Erste Bewohner beziehen das Haus

Für insgesamt 38 Alzheimer- und Demenzkranke gibt es im Haus Gut Göritz ein neues Zuhause. Das vollstationäre Pflegeheim in der Gemeinde Schönwölkau nahm gestern offiziell seine Arbeit auf. Das Haus wurde unter Einbeziehung der ehemaligen Lehmwellerscheune, der einst größten in Deutschland, errichtet. Elemente wurden in den Neubau integriert.

Die ersten Bewohner beziehen das Pflegeheim Haus Gut Göritz. Betreut werden hier Alzheimer- und Demenzkranke. 38 Plätze stehen zur Verfügung.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Göritz. Gestern startete das Pflegeheim Haus Gut Göritz in der Gemeinde Schönwölkau offiziell mit dem Betrieb. Eine offizielle Eröffnung sowie einen Tag der offenen Tür im Vorfeld gab es nicht, darauf verzichteten die Betreiber des Hauses, die Haus im Rosengarten GmbH Leipzig. Baulich übergeben wurde der Neubau bereits Mitte Februar, nachdem die letzten behördlichen Abnahmen erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Die ersten Alzheimerpatienten und Demenzkranken bezogen gestern das vollstationäre Heim, weitere werden in den kommenden Tagen folgen. Die privat geführte Pflegeeinrichtung hat Platz für insgesamt 38 Bewohner, die in vier Wohngemeinschaften leben werden. „Etwa 20 Arbeitsplätze sind neu entstanden“, erklärte der Geschäftsführer Tino Worschech. Die GmbH unterhält derzeit auch ein Heim in der Eisenbahnstraße in Leipzig.

Altes im Neubau integriert

Realisiert wurde das Bauprojekt von der Gut Göritz-Barofke&Heimlich GbR in gut 18 Monaten. Entstanden ist in dieser Zeit ein Haus mit einer immensen Größe. Es ist 70 Meter lang und 12 Meter breit. Diese Grundfläche nahm einst auch die Lehmwellerscheune im Gut Göritz in Anspruch. Sie war mit diesen Ausmaßen der größte Massivlehmbau Deutschlands. „Die Besonderheit unseres Vorhabens lag darin, dass der historische Lehmbau als Gebäudekern in ein ansonsten neu errichtetes Gebäude in Holzrahmenbauweise integriert werden sollte“, erklärte Christina Barofke. „Dazu war eine spezielle Sanierung von drei größeren Lehmwellerwänden im zentralen Eingangsbereich des Pflegeheimes notwendig.“

Energie sparende Bauweise

Den Bauherren ist es zudem gelungen, aus dem historischen Teil der Scheune zwei große sogenannte Strebenböcke in den Eingangsbereich des Hauses zu integrieren. Ebenso werden Bewohner und Besucher dort über Ziegelfliesen laufen, die einst im Kellerbereich der Scheune verwendet wurden. „Die Verbindung von Alt und Neu ist uns in Abstimmung mit dem Denkmalschutz gelungen“, ist sich Christina Barofke sicher.

Die Betreiber des Hauses profitieren auch von der besonderen Bauweise. Der Energieverbrauch sei niedrig und liege im Vergleich zu anderen Neubauten lediglich bei 55 Prozent.

Das Pflegeheim ist damit der zweite Teil eines komplexen Bauvorhabens zur Sanierung des Gutes Göritz. Bereits im Jahr 2000 wurde ein modernes Bürogebäude realisiert. Weitere Bauabschnitte sollen folgen, bestätigte Christina Barofke.

Von Ditmar Wohlgemuth

Göritz Schönwölkau 51.5061974 12.5066073
Göritz Schönwölkau
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr