Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Erster Schritt für Wasserspielplatz
Region Delitzsch Erster Schritt für Wasserspielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 22.09.2011
In der Kita Freundschaft in Delitzsch sprudelt nun ein Trinkbrunnen. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Delitzsch

Der erste Schritt dafür ist vollzogen, denn am Mittwochnachmittag wurde in der Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt die dafür notwendige Wasserquelle in Betrieb genommen.

Der sogenannte Victoria-Trinkbrunnen ist ein speziell für Kinder entwickelter Hydrant, den die Mädchen und Jungen auch selbst bedienen können. Enrico Nürnberger, Elternvertreter und Mitarbeiter des Zweckverbandes Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (Derawa) hat sich für die neue Errungenschaft stark gemacht und ist auf Sponsorensuche gegangen. Auf offene Ohren stieß er dabei in seinem eigenen Betrieb sowie bei den Firmen AVK Amaturen, HTI Dinger und Hartmann und Haakshorst Rohrtechnik. Letztlich legte Nürnberger beim Verlegen der Wasserleitung und der Installation des Spielhydranten selbst Hand an.

„Wir wollten keine feste Wasserstraße, sondern einen Spielplatz, auf dem die Kinder selbst kreativ werden, Rohre verlegen oder Wasser anstauen können“, erzählte Nürnberger, der sich freute, dass das Vorhaben dank der Sponsoren nun umgesetzt werden konnte. Immerhin sei eine vierstellige Summe dafür investiert worden, sagte Kita-Leiterin Gisela Du Bois. Den Wasserspielplatz will ihr Team auch in die Projektarbeit integrieren, schließlich trägt die Einrichtung den Titel „Haus der kleinen Forscher“.

Die feierlichen Übergabe des Trinkbrunnens nutzte die Einrichtung auch, um sich bei Eltern und anderen Helfern für ihr ehrenamtliches Engagement in der Kita zu bedanken. Die Kinder taten das auf ihre Weise, indem sie ein kleines Programm aufführten.

Und noch einen weiteren Grund zur Freude gab es an diesem Nachmittag. Hannelore Kuhnert vom Acryl-Frauenmalkurs der Volkshochschule überreichte Gisela Du Bois eine Spende über 100 Euro. Das Geld ist der Erlös einer Tombola, die die Donnerstagsmalerinnen Ende Juni anlässlich ihrer ersten Ausstellung durchgeführt hatten.

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kreiszeitung sprach mit der 21-jährigen Jurastudentin über ihre Pläne und Vorhaben für die Amtszeit.

Nach langen vier Monaten Bewerbungsfrist ist die Wahl zur neuen Delitzscher Rosenkönigin gefallen. Wie haben Sie die vergangenen Monate

21.09.2011

„Einer für alle. Alle für einen.“ Schon seit 1996 wird die Jugendwehr der Freiwilligen Feuerwehr Krostitz durch dieses Motto geprägt. Am Sonnabend wurde am Gerätehaus das 15-jährige Bestehen der Jugendwehr gefeiert.

20.09.2011

Verlassen und oft von Vandalismus verwüstet – so präsentiert sich die ehemalige Mittelschule Reibitz. Mit einer Jubiläumsfeier anlässlich des 50. Schulgeburtstages wollen ein paar Engagierte die Schule aus ihrem Dornröschenschlaf befreien und sie wieder mit Leben füllen.

19.09.2011
Anzeige