Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Euraka in Delitzsch plant Masterstudiengang
Region Delitzsch Euraka in Delitzsch plant Masterstudiengang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 11.03.2018
Die Internationale Pflegefachschule unter dem Dach der Euraka-PEB-GmbH. Quelle: privat
Anzeige
Delitzsch

Die EURAKA – Projektentwicklungs- und Bildungs- GmbH ist seit 1991 als Unternehmen im Dienstleistungssektor „Bildung“ tätig, sie hat für die Zukunft Großes vor und stellte dafür schon jetzt die Weichen. Ihren Sitz hat das Unternehmen im ehemaligen Rittergut in der Lindenallee 3 in Schenkenberg. Unter dem Dach des Trägerunternehmens agiert auch die Internationale Pflegeschule. Sie wurde 2006 als Akademie für Gesundheitsberufe gegründet. Sie widmete sich zunächst der Aus- und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte aus der Pflegewirtschaft. 2011 kam die Berufsfachschule für Altenpflege hinzu, um in dualer Ausbildung gezielt Pflegehelfer zu Pflegefachkräften zu qualifizieren. „Jetzt wollen wir einen weiteren entscheidenden Schritt für unser Unternehmen gehen“, erklärte Geschäftsführer Thomas Heimpold. In Kooperation mit UNIES,dem internationalen Wirtschaftsinstitut in Katowice, soll ab Herbst ein Masterstudiengang in Schenkenberg starten. „Er wird, so unsere Pläne, berufsbegleitend stattfinden und drei Semester dauern“, teilte Akademieleiterin Sylvia Oha mit. Schenkenberg wird dann der zweite deutsche Standort eines UNIES-Bildungs- und Trainingszentrums sein. Ein Ausbildungszentrum besteht bereits in Salzgitter.

2020 soll Bachelorstudiengang starten

Der erste Studiengang soll vor allem dazu dienen, zunächst eigene Lehrkräfte umfangreich zu qualifizieren, um sie dann im Unternehmen einzusetzen. Die Personalgespräche mit geeigneten Dozenten seien bereits angelaufen, bestätigte Heimpold. „Wir wollen gezielt jene ansprechen, die bereits Dozenten bei uns waren und mit denen wir uns auch eine längerfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit vorstellen können.“ Die Masterausbildung mit der Ausrichtung Medizinpädagoge und Pflegepädagoge befähigt als Lehrer für Gesundheits- und Pflegeberufe zu arbeiten. „Der Bedarf ist riesig“, weiß Heimpold. Deshalb habe sich die Geschäftsführung dazu entschlossen, diesen Weg einzuschlagen. In der Kooperation der Euraka und der UNIES sehen beide Unternehmen ein gegenseitiges Vorankommen. Bei Bedarf sind sogar gemeinsame Forschungsprojekte möglich. Die Zusammenarbeit soll sich aber zunächst auf die Planung, Entwicklung und Durchführung von Lehrgängen und Bildungsmaßnahmen konzentrieren. Die UNIES verfügt bereits über umfangreiche Erfahrungen beim Bachelor- und Masterstudium auf dem Gebiet der Krankenpflege.

2020 soll mit dem Bachelorstudiengang in Schenkenberg begonnen werden.

Von Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschend kehrte am Mittwoch der Winter nach Nordsachsen zurück. An manchen Orten fielen bis zu 15 Zentimeter Schnee. Auf glatten Straßen kamen manche Autofahrer ins Rutschen.

07.03.2018

Endlich ist der Winter vorbei und die Gartensaison kann eröffnet werden. Wobei der Delitzscher an sich eigentlich keine Saison kennt, wenn es um seine Scholle geht. Und auch der Kreisverband der Kleingärtner hat über den Winter ganze Arbeit geleistet – Digitalisierung ist seine große Aufgabe 2018.

11.03.2018

An einer bunten Auswahl VIP-Brillen können sich jetzt die Delitzscher erfreuen. Ein lokaler Optiker zeigt die Ausstellung „Walk of Frame“. Das Ganze dient einem guten Zweck, der hier in Delitzsch vor Ort umgesetzt werden soll.

11.03.2018
Anzeige