Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Existenzgründer holen sich in Delitzsch wieder mehr Rat vom Amt
Region Delitzsch Existenzgründer holen sich in Delitzsch wieder mehr Rat vom Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 06.02.2019
Uta Schladitz und Tilo Köhler-Cronenberg beraten auch Existenzgründer.   Quelle: Heike Liesaus
Delitzsch

Kann aus der Geschäftsidee eine eigene Existenz werden? Fürs Erste ist da guter Rat nicht mal teuer. Den gibt es kostenlos in Delitzsch von der Wirtschaftsförderung des Landkreises. In der Loberstadt ist es in erster Linie Tilo Köhler-Cronenberg, Leiter des Bereichs Wirtschaftsförderung und Tourismus, der donnerstags von der Richard-Wagner-Straße ins Haus der Wirtschaft an der August-Bebel-Straße wechselt und sich der Nachfragen annimmt. Doch auch Uta Schladitz, die das Amt für Wirtschaftsförderung leitet, übernimmt Termine. Für beide ist Gründerberatung kein Hauptamt. Der Vorteil: Sie verfügen über eine Menge Hintergrund-Wissen zu Netzwerken und zu Institutionen, die für die potenziellen Unternehmer wichtig sind.

Weniger Nachfrage 2018

Der Nachfragetrend zeigte zuletzt jedoch nach unten. Im vorigen Jahr wurden hier 32 potenzielle Existenzgründer beraten. „Wir hatten mit 100 und mehr gerechnet“, berichtet Tilo Köhler-Cronenberg. „Es herrscht aktuell Konjunktur. Früher sind viele aus der Arbeitslosigkeit in die Existenzgründung gegangen“, so Uta Schladitz zu den Ursachen. „Heute sind andere Antriebsmechanismen präsent. Die aber letztlich auch die besseren sein können.“ Zudem bietet auch das Jobcenter zentral in Eilenburg Beratung für Gründungswillige. Seitens der nordsächsischen Wirtschaftsförderung ist Rat für Gründer auch in Oschatz und Torgau zu bekommen.

Mehr Nachfrage im Januar

Das Wissen von Schladitz und Köhler-Cronenberg war im ersten Monat des neuen Jahres insgesamt schon zehn Mal und damit relativ oft gefragt. Wenn es so weitergeht wie im Januar, könnte 2019 ein gewisses Nachfragehoch bringen. Unter anderem war bisher ein Karosseriebauer darunter, der den Betrieb seines Chefs, der aus dem Berufsleben ausscheidet, übernehmen und verlagern will. „Eine der Besonderheiten ist derzeit die Nachfolgeberatung“, unterstreicht Schladitz. „Oft sind mit der Übernahme neue Ausrichtungen des Unternehmens verbunden, müssen Ausrüstungen erneuert werden, sind Finanzierungen dafür nötig. Aber auch steuerlich ist es kompliziert.“

Handwerk und Gastronomie

In der Delitzscher Region sind es vielfach Handwerker, die nach neuen beruflichen Möglichkeiten suchen. Oder es geht um Läden, die in der ländlichen Region wegbrechen und die besetzt werden sollen. Auch Gastronomen sitzen immer wieder am Tisch der Wirtschaftsberater. „Freie Berufe wie Kosmetikerinnen oder Pilates-Trainerinnen haben ansonsten keine weitere Anlaufstelle“, so Schladitz. „Gerade in diesem Bereichen ist oft viel Enthusiasmus im Spiel, oft auch gewisse Selbstausbeutung.“ Gerade dann ist es wichtig, Risiken aufzuzeigen. Oftmals gibt es nur die Idee, die noch reifen muss. Die wenigsten haben sich schon ein Geschäftskonzept für sich aufgestellt. Natürlich liegen auch Checklisten bereitet, in denen verzeichnet ist, welche bürokratische Hürden wo zu nehmen sind.

Lückensuche im fachlichen Rüstzeug

Nicht zu sagen ist, wie viele der Gesprächspartner in den vergangenen Jahren tatsächlich in die erfolgreiche Selbstständigkeit gingen. Die Kontakte sind erste Schritte in diese Richtung. „Wir können jeweils weiterleiten und unter anderem auch klären, welches fachliche Rüstzeug für eine Existenzgründung noch nötig ist“, so Schladitz. Vorteil im Haus der Wirtschaft: Dort können Termine gleich gemeinsam mit Vertretern der Industrie- und Handelskammer stattfinden, die im Haus präsent ist und ebenfalls Gründungswillige betreut.

Terminabstimmung telefonisch unter 03421 758 1058 oder per E-Mail an Tilo.Koehler-Cronenberg@lra-nordsachsen

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 9. Februar feiert Pointzero-Initiator Roy Klawes alias Scott Vilbert „im neuen Zuhause“. Wo der Scott-Vilbert-Bdaybash! in Delitzsch stattfindet, verriet Klawes nun.

06.02.2019

Schon die kleinsten Kinder sind Mitglieder bei der Feuerwehr in der Gemeinde Krostitz. Das schlägt sich nun auch in der neuen Feuerwehrsatzung nieder. Außerdem dürfen nun auch Nichtkrostitzer mit der Gemeindewehr ausrücken.

05.02.2019

Das Schattentheaterprojekt der 5 a bringt nicht nur die ganze Klasse in Schwung, sondern die Eltern gleich mit. Außerdem ist es fächerverbindend. Grund genug, sich für die SchulTheatertage im Leipziger Theater der jungen Welt zu bewerben.

05.02.2019