Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Facebook: Heimatliebe zu Delitzsch hat ihren Glanz verloren
Region Delitzsch Facebook: Heimatliebe zu Delitzsch hat ihren Glanz verloren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Eher als Randnotiz zwischen einigen Postings zur Werbung und diversen Diskussionen tauchen die angedachten Momente der Heimatliebe in der Gruppe auf. Quelle: Facebook/Screenshot
Anzeige
Delitzsch

Der Salzburger und Ex-Delitzscher ist einer der Gruppenadministratoren. Sie alle wohnen außerhalb. Gruppenchef Torsten Kirschling, wohnhaft am Rande des Schwarzwalds, hatte die Gruppe im Frühjahr 2014 gegründet, um die Heimatliebe und den Lokalpatriotismus zu feiern. Schnell und rasant wuchs das Netzwerk, zählt heute mehr als 5100 Mitglieder. Heute ist der Austausch von alten Bildern und Geschichten in den Hintergrund geraten. Mitglieder tauschten früher gleich massig Historie aus und gaben sich gegenseitig Rätsel auf, welche Aufnahme denn was zeigt. Oder sie vervollständigten "Du bist ein echter Delitzscher wenn" einfach mal mit Assoziationen wie dem Duft von Zuckerrüben oder Schokolade - Dingen eben, für die Delitzsch mal stand oder noch steht. Das ist längst in den Hintergrund getreten. Werbung und Selbstdarstellung nehmen zu, politische Diskussionen werden mitunter erbittert geführt. "

Es ist schwer, so etwas zu lenken", sagt der Gruppen-Administrator. Dabei, räumt Maik Großhäuser ein, seien aber nur wenige der mehr als 5100 Leute wirklich aktiv. "Viele der Mitglieder haben eine Vielfalt von Gruppen, denen sie im Facebook angehören", erklärt der 43-Jährige. Die Gruppe laufe weiter, die Richtung sei manchmal fraglich. Sie, so Großhäuser für die Macher im Hintergrund, würden sich selbst wieder mehr Positives und Historisches wünschen.

Christine Jacob

Anzeige