Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fachfrau punktet in der Gartensparte

Fachfrau punktet in der Gartensparte

Mit ihrem grünen Daumen wollen die Mitglieder des Kleingartenvereins Delitzsch-Ost im Sommer beim Bundeswettbewerb "Gärten im Städtebau" punkten. Einiges an kreativen Ideen, Kooperationen und Fachwissen haben die Gärtner zu bieten.

Voriger Artikel
Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen
Nächster Artikel
Delitzschs neues Supertalent: Tabea alias Helene

Claudia Kabisch genießt die Arbeit als Gärtnerin, ihr Wissen gibt sie gerne weiter.

Quelle: Christine Jacob

Delitzsch. Punkten kann auch eine junge Fachberaterin.

Die Hände in Erde wühlen lassen. Am Ende des Tages sehen, was man getan hat. Das ist die Welt von Claudia Kabisch. Die 30-Jährige hat den grünen Daumen. Das ist unstrittig. Seit zwei Jahren darf sich die gelernte Gärtnerin auch Fachberaterin nennen - keine Jüngere hat je die Schulbank dafür gedrückt. Ganze Wochenenden hat sie als nach eigenen Angaben weiter jüngste Beraterin im Freistaat in Pillnitz verbracht, um sich das nötige Wissen anzueignen und Bücher studiert wie andere höchstens mal eine Zeitschrift. Sie ist immer auf dem neuesten Stand. In der Kleingartenanlage Delitzsch-Ost berät sie bei allen Themen rund ums Grün. "Ich gebe Tipps und Tricks zum Beispiel für den richtigen Obst- und Pflanzenschnitt", nennt Claudia Kabisch nur einen Aspekt ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Auch bei Dünge- oder Pflanzenschutzmitteln berät sie - hin zu umweltverträglichen und biologischen Lösungen. Die 30-Jährige bringt so auch alten Hasen bei, dass es nicht immer die Chemiekeule sein muss.

Wissen zu vermitteln, das war auch ihr guter Grund sich 2008 selbst einen Garten in der Anlage des Vereins zu sichern. Zwei Söhne hat die kleine Familie. Kinder, findet Claudia Kabisch, sollen sehen, dass Obst nicht aus dem Supermarkt kommt. Der Garten der Delitzscher liegt direkt vor der Haustür. Ihr Garten ist Natur pur und ein Idyll für sie, ihren Mann und die Kinder. Der Neunjährige hat ein eigenes Kräuterbeet. Ursprüngliche Naturerlebnisse für Kinder zu schaffen, hat sich der Verein Delitzsch-Ost ohnehin auf die Fahne geschrieben - im Wettbewerb sicher auch ein Vorteil. Die Anlage arbeitet mit der Grundschule und der nahen Kita zusammen. Neu ist ein Naturlehrpfad. Ein grünes Klassenzimmer können sie sich hier auch noch gut vorstellen. Und Seniorengärten, bei denen sich Ältere je nach Fähigkeiten in die Bewirtschaftung reinteilen. Ideen, die in der Anlage immer wieder geboren und vor allem gemeinsam entwickelt werden.

Dass alles schön und gesund grün bleibt, ist auch Sache der Fachberaterin. Claudia Kabisch weiß, was zu tun ist, wenn die Pflanzen mal nicht so recht gedeihen wollen oder sich Schädlinge breit machen. Fachberaterin zu sein, ist für die 30-Jährige ehrenamtliche Berufung. Eine die bestens zu ihrem eigentlichen Job als Gärtnerin passt. Viele Praktika hat sie gemacht, um als Teenager den richtigen Beruf für sich zu finden. "Computerarbeit war nichts für mich", sagt sie. Und Floristin wäre nur die zweite Wahl gewesen. Die Berufung der Gärtnerin sollte es sein. Das stand fest. Nun, weiß Claudia Kabisch, hilft ihr das im Lebenslauf punktende Ehrenamt auch beim Wiedereinsteig in den Beruf. Ab April ist sie wieder hauptberuflich Gärtnerin. Fachberaterin bleibt sie. Wer ihre Hilfe sucht, kann sich in der Anlage Delitzsch-Ost melden. Dort ist ein Briefkasten angebracht, wo Anfragen gestellt werden können. Ansonsten lohnt auch ein Besuch in der Anlage - so wie man es dort mag, kann einfach kurz über die beim Verein nicht vorhandenen Zäune ein kleiner Plausch gehalten werden. Vereinsvorsitzender Horst Zikarsky vermittelt bei Anfragen gerne weiter. Auch zum Tag der offenen Gartentür am 15. Juni von 13 bis 18 Uhr macht der Verein mit und die Fachberaterin ist vor Ort.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.03.2014
Christine Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr