Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Fachfrau punktet in der Gartensparte
Region Delitzsch Fachfrau punktet in der Gartensparte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 19.05.2015
Claudia Kabisch genießt die Arbeit als Gärtnerin, ihr Wissen gibt sie gerne weiter. Quelle: Christine Jacob

Punkten kann auch eine junge Fachberaterin.

Die Hände in Erde wühlen lassen. Am Ende des Tages sehen, was man getan hat. Das ist die Welt von Claudia Kabisch. Die 30-Jährige hat den grünen Daumen. Das ist unstrittig. Seit zwei Jahren darf sich die gelernte Gärtnerin auch Fachberaterin nennen - keine Jüngere hat je die Schulbank dafür gedrückt. Ganze Wochenenden hat sie als nach eigenen Angaben weiter jüngste Beraterin im Freistaat in Pillnitz verbracht, um sich das nötige Wissen anzueignen und Bücher studiert wie andere höchstens mal eine Zeitschrift. Sie ist immer auf dem neuesten Stand. In der Kleingartenanlage Delitzsch-Ost berät sie bei allen Themen rund ums Grün. "Ich gebe Tipps und Tricks zum Beispiel für den richtigen Obst- und Pflanzenschnitt", nennt Claudia Kabisch nur einen Aspekt ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Auch bei Dünge- oder Pflanzenschutzmitteln berät sie - hin zu umweltverträglichen und biologischen Lösungen. Die 30-Jährige bringt so auch alten Hasen bei, dass es nicht immer die Chemiekeule sein muss.

Wissen zu vermitteln, das war auch ihr guter Grund sich 2008 selbst einen Garten in der Anlage des Vereins zu sichern. Zwei Söhne hat die kleine Familie. Kinder, findet Claudia Kabisch, sollen sehen, dass Obst nicht aus dem Supermarkt kommt. Der Garten der Delitzscher liegt direkt vor der Haustür. Ihr Garten ist Natur pur und ein Idyll für sie, ihren Mann und die Kinder. Der Neunjährige hat ein eigenes Kräuterbeet. Ursprüngliche Naturerlebnisse für Kinder zu schaffen, hat sich der Verein Delitzsch-Ost ohnehin auf die Fahne geschrieben - im Wettbewerb sicher auch ein Vorteil. Die Anlage arbeitet mit der Grundschule und der nahen Kita zusammen. Neu ist ein Naturlehrpfad. Ein grünes Klassenzimmer können sie sich hier auch noch gut vorstellen. Und Seniorengärten, bei denen sich Ältere je nach Fähigkeiten in die Bewirtschaftung reinteilen. Ideen, die in der Anlage immer wieder geboren und vor allem gemeinsam entwickelt werden.

Dass alles schön und gesund grün bleibt, ist auch Sache der Fachberaterin. Claudia Kabisch weiß, was zu tun ist, wenn die Pflanzen mal nicht so recht gedeihen wollen oder sich Schädlinge breit machen. Fachberaterin zu sein, ist für die 30-Jährige ehrenamtliche Berufung. Eine die bestens zu ihrem eigentlichen Job als Gärtnerin passt. Viele Praktika hat sie gemacht, um als Teenager den richtigen Beruf für sich zu finden. "Computerarbeit war nichts für mich", sagt sie. Und Floristin wäre nur die zweite Wahl gewesen. Die Berufung der Gärtnerin sollte es sein. Das stand fest. Nun, weiß Claudia Kabisch, hilft ihr das im Lebenslauf punktende Ehrenamt auch beim Wiedereinsteig in den Beruf. Ab April ist sie wieder hauptberuflich Gärtnerin. Fachberaterin bleibt sie. Wer ihre Hilfe sucht, kann sich in der Anlage Delitzsch-Ost melden. Dort ist ein Briefkasten angebracht, wo Anfragen gestellt werden können. Ansonsten lohnt auch ein Besuch in der Anlage - so wie man es dort mag, kann einfach kurz über die beim Verein nicht vorhandenen Zäune ein kleiner Plausch gehalten werden. Vereinsvorsitzender Horst Zikarsky vermittelt bei Anfragen gerne weiter. Auch zum Tag der offenen Gartentür am 15. Juni von 13 bis 18 Uhr macht der Verein mit und die Fachberaterin ist vor Ort.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.03.2014
Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_31621]Delitzsch/Eilenburg. Lebensretter wurden gestern in den Berufsschulzentren (BSZ) in Delitzsch und Eilenburg gesucht. Die Blutkrebserkrankung eines Lehrers am beruflichen Schulzentrum Roten Jahne bei Eilenburg war zunächst der unmittelbare Anlass, die umfangreiche Stammzellen-Typisierungsaktion in der Region zu starten.

19.05.2015

Offizielle Feierstunden sind ja schön und gut. Aber Party geht anders. Oder? Beides jedenfalls sollte das im März 1999 gegründete Delitzscher Jugendhaus Yoz in der grad zu Ende gegangenen Woche erleben.

17.07.2015

In Kyhna wird der erste Freilandspargel geerntet. So früh wie noch nie. Der Klimawandel macht es möglich, könnte man meinen. Doch darauf will Jürgen Kopf das diesjährige Phänomen nicht schieben.

19.05.2015
Anzeige