Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fassadengestaltung: Pfau, Ara undKronenkranich haben den Schnabel vorn

Fassadengestaltung: Pfau, Ara undKronenkranich haben den Schnabel vorn

Um die Fassade ihres Hauses, Friedrichshafener Straße 2-12 zu verschönern, hat die Wohnungsgesellschaft Delitzsch (WGD) nun die Qual der Wahl. Wie berichtet, hatte die WGD zusammen mit dem Tiergarten die Delitzscher aufgerufen, im Februar den Heimatzoo zu besuchen und dort ein Tier als mögliches Motiv für die Fassadengestaltung des Wohnblockes vorzuschlagen.

Voriger Artikel
Gottfried Jähner - ein Flüchtlingspate der ersten Stunde
Nächster Artikel
Am Wasserturm - Delitzschs hässlichstes Eingangstor
Quelle: Wolfgang Sens

Delitzsch. Diese Idee kam gut an, denn viele Vorschläge gingen ein. Ara, Pfau, und Kronenkranich befinden sich in der engeren Auswahl. Unter den Teilnehmern wurden jetzt drei ausgelost, die sich über Preise freuen können.

Viele Delitzscher und sogar Besucher aus Leverkusen und Köln haben sich an der Aktion beteiligt und einen oder mehrere Bewohner des Tiergartens als Motiv ausgewählt. Von Kronenkranich über Flamingo oder Bär war alles dabei. "Wir sind überrascht von der Breite der Vorschläge. Sogar unsere Elefanten aus Stein wurden genannt", erzählt Tiergartenleiterin Julia Gottschlich, die glücklich ist, dass die WGD diese Aktion initiiert hat. "Das war gerade im Februar sehr hilfreich."

Immerhin wurden in diesem Jahr bereits über 5000 Besucher im Tiergarten gezählt. Allein an einem der Ferienwochenenden im Februar kamen 600 Besucher und am 8. März fast 800, sodass Gottschlich zuversichtlich ist, auch die im Vorjahr geknackte Besucherzahl von 50 000 wieder zu erreichen. Auf das auf Einsparung getrimmte Tiergartenkonzept hat die erfreuliche Entwicklung der Besucherzahlen allerdings keinen Einfluss. Tiergarten- und Personalentwicklungskonzept sind verbindlicher Handlungsrahmen für die Verwaltung, so Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos). "Unter Ausschöpfung aller arbeitsorganisatorischen Möglichkeiten muss es gelingen, diesem Umstand zu entsprechen", betont der OBM.

Für die Organisatoren des Wettbewerbes heißt es jetzt die Vorschläge abzuwägen. Pfau, Ara und Kronenkranich kamen in die engere Wahl, weil sie alle markante Merkmale besitzen. Zudem seien die drei Vögel vielfach vorgeschlagen worden, berichtet die Tiergartenchefin. "Wir prüfen jetzt, welcher der drei Vorschläge sich im Stil des im Vorjahr umgesetzten Fassadenanstriches des Blockes, Friedrichshafener Straße 1-11, gestalterisch am besten umsetzen lässt", so André Planer weiter. Als Motiv für dieses bereits neu gestaltete Gebäude diente das Zebra Nora, das seit vielen Jahren das Patentier der WGD ist.

Für Nicole Bleier aus Delitzsch hat sich die Teilnahme jedenfalls gelohnt. Sie hat eine digitale Kompaktkamera gewonnen. Auch Wolfgang Jung aus Schenkenberg und Melina Leib aus Leipzig können sich freuen. Sie erhalten als Preis jeweils eine Jahreskarte für den Tiergarten mit einem Gutschein für eine persönliche Führung hinter den Kulissen. "Wir gehen häufig mit unseren Kindern in den Tiergarten", erzählt Andreas Klaus, der für seine verhinderte Verlobte Nicole Bleier den Preis entgegennahm. Sie hatte die Schneeeule als Motiv vorgeschlagen. Melina Leib ließ sich von ihrem Opa Jürgen Stanzick vertreten, weil auch sie verhindert war. Favorit der aus Delitzsch stammenden 17-Jährigen ist der Kronenkranich. Diesen hat auch der Schenkenberger Wolfgang Jung, ein Hobbyfotograf, der gern in der Natur seine Motive sucht, auf dem Vorschlagscoupon stehen. Und als in gemütlicher Runde das Gespräch darauf kam, ob für das Kronenkranich-Pärchen schon eine Tierpatenschaft bestehe und das Julia Gottschlich verneinte, waren sich Jürgen Stanzick und Wolfgang Jung spontan einig, je eine für die beiden Vögel zu übernehmen. André Planer war nicht nur erfreut, dass der Tiergarten auf diese Weise in aller Munde bleibt, sondern auch, dass die Aktion einen so positiven Nebeneffekt brachte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.03.2015
Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

25.04.2017 - 06:55 Uhr

Keller und Böttger treffen für die Blau-Weißen / Schönitz hält erneut einen Elfmeter

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr