Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Fehlalarm hält Feuerwehr wach
Region Delitzsch Fehlalarm hält Feuerwehr wach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 31.03.2011
Anzeige
Delitzsch

Die Brandmeldeanlage des Berufsschulzentrums hatte Alarm geschlagen. Vor Ort aber war schnell klar: Fehlalarm aufgrund eines technischen Defekts in der Anlage. Um 7.30 Uhr schlug das System wieder an, wieder rückten 19 Mann, drei Löschfahrzeuge und der Einsatzleitwagen aus. Wieder Fehlalarm.

„Für uns ist jeder Alarm ein Ernstfall“, stellte Einsatzleiter Heiko Friedrich klar. „Auch wenn wir in der Nacht schon einmal umsonst draußen waren. Wir mussten gerade beim zweiten Alarm um 7.30 Uhr davon ausgehen, dass sehr viele Schüler und Lehrer zu Schaden kommen könnten“, so Friedrich. Der Grundsatz „Helfen in der Not ist unser Gebot“ gelte unter allen Umständen. Aber: „Wir sind alle Freiwillige und die meisten sind berufstätig. Da ist jeder Nachteinsatz und auch jeder Fehlalarm eine Belastung“, so Friedrich weiter.

Fehlalarme seien Feuerwehralltag. „Manchmal passiert über Monate nichts, dann gibt es wieder drei oder vier in einer Woche“, berichtete Friedrich. Manche Brandmeldeanlage alarmiert fälschlich, wenn es zu kalt ist, andere würden im Sommer auf Hitze-stau reagieren. Im Dezember verursachte ein Wasserschaden in der Musikschule einen Kurzschluss in der Brandmeldeanlage und damit einen Fehlalarm im Schloss. Mit sechs Fahrzeugen rückten die Kameraden damals aus. Ernstfall oder Fehlalarm – in jedem Falle dröhnen die sieben Sirenen im Stadtgebiet. Installiert sind sie etwa auf dem Rathaus, auf der Grundschule Ost, am Schienenfahrzeugwerk und am Nordplatz. Zusätzlich piepen die Funkmeldeempfänger der Kameraden, „um die Kräfte möglichst schnell zusammenzubekommen und Menschenleben retten zu können.“

Mit vier Fahrzeugen, darunter die Drehleiter, eilte die Delitzscher Wehr um 7.30 Uhr zum Berufsschulzentrum. Insgesamt nahm die Begehung des Areals eine Stunde in Anspruch, um sorgfältig zu prüfen, ob nach dem ersten Alarm nicht doch ein Ernstfall vorliegt. Geräte und Mannschaft werden in jedem Fall stundenweise abgerechnet. Damit kostete allein der zweite Fehlalarm mehr als 850 Euro, der Großteil entfällt auf eingesetzte Technik. Zu zahlen ist das von den Eigentümern der Gebäude. Träger des Berufsschulzentrums ist das Landratsamt.

Christine Gräfe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pracht, Luxus und üppige Lebensfreude ziehen am Wochenende in Delitzsch ein. Es soll gesungen und gespeist werden, flaniert und verführt. Zwei Veranstalter und ihr Publikum wollen einen Samstagabend lang den Barock und Rokoko zelebrieren.

30.03.2011

Delitzsch/Badrina. Die Hundesteuer in Delitzsch, die Abschussplanung, die Zusammenarbeit mit der Rettungsleitstelle und die Novellierung des sächsischen Jagdgesetzes waren am Sonnabend Hauptthemen der Jahresmitgliederversammlung des Jagdverbandes Delitzsch.

28.03.2011

Delitzsch. Jens Köhler, Vertriebsdirektor bei der Sparkasse Leipzig für Nordsachsen, strahlte schon zu Beginn. „Ich hätte nicht gedacht, dass unser Saal so voll wird.

27.03.2011
Anzeige