Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Feldweg wird zum Radweg ausgebaut
Region Delitzsch Feldweg wird zum Radweg ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 19.05.2015
Gerald Rühl vom Planungsbüro Schiemann, Markus Schäffer von der Firma Oevermann und der Krostitzer Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (von links) diskutieren über den weiteren Bauverlauf. Quelle: Thomas Steingen

Nur dort, wo der Weg in die beiden Ortschaften einmündet und an Feldeinfahrten ist er auf ganzer Breite asphaltiert, erklärt Gerald Rühl vom Planungsbüro Schiemann, das das Projekt erstellt hat und den Bauverlauf überwacht. Die seitlichen Bankette und der Bereich zwischen den Spurwegen werden mit Schotterrasen aufgefüllt. "Das ist naturgerechter, weil wir weniger Fläche versiegeln", so Gerald Rühl.

Bis Ende Juni will die Firma Oevermann Verkehrswegebau GmbH, Niederlassung Leipzig/Halle, der der Krostitzer Gemeinderat den Zuschlag für die Bauausführung erteilt hat, die Tiefbau- beziehungsweise Straßenarbeiten abschließen. Darüber informierte Oevermann-Bauleiter Markus Schäffer dieser Tage den Krostitzer Bürgermeister Wolfgang Frauendorf (CDU) bei der wöchentlichen Bauberatung. Damit sei der Weg sowohl für Fahrradfahrer als auch für Landwirte nutzbar. Ansonsten bleibt er für Kraftfahrzeuge gesperrt. Im Herbst sollen dann noch 53 Bäume entlang des Weges als Ausgleich für den Eingriff in die Natur gepflanzt werden.

Bei der Bauberatung drängte Frauendorf noch auf eine Lösung für das Regenwasser, dass am Ortseingang Lehelitz bei starken Niederschlägen häufig vom höhergelegenen Feld Richtung Dorf läuft. Abhilfe sollen unterirdisch ein Rohr und über den Weg verlaufende, sogenannte Querabschläger schaffen. Sie sollen das Oberflächenwasser in den Graben auf der gegenüberliegenden Seite ableiten.

265 000 Euro investiert die Gemeinde Krostitz in dieses Leader-Projekt. Davon kommen 181 000 Euro aus dem europäischen Ile-Förderprogramm.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.06.2013

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist eine jener Geschichten, die die Flut 2013 dieser Tage schrieb. Traurig, bestürzend, voller Hoffnung, aber auch vorwurfsvoll. Tanja W. (ihren vollständigen Namen möchte sie nicht nennen) ist Eilenburgerin.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_24853]Delitzsch. Bei einem schweren Unfall wurde am Sonnabend ein Kamerad der Delitzscher Feuerwehr lebensgefährlich verletzt. Auf der Bundesstraße 183 a, am Abzweig Poßdorf, war gegen 9 Uhr ein Tanklöschfahrzeug der Delitzscher Feuerwehr mit neun Mann Besatzung nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt.

19.05.2015

Am Freitagabend rief die Kirchenglocke zu den Feierlichkeiten anlässlich des 750. Jahrestages der Ersterwähnung des heutigen Neukyhnaer Ortsteiles Zschernitz. Bis zum Sonntag trafen sich die heutigen und viele ehmalige Zschernitzer bei Disko, Geschichte, Kultur und Sport und erlebten drei richtig tolle Tage.

09.06.2013
Anzeige