Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Festzelt ausgebucht, Schausteller warten dafür umsonst auf Gäste
Region Delitzsch Festzelt ausgebucht, Schausteller warten dafür umsonst auf Gäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 12.10.2014
Ausgelassene Stimmung auf der Delitzscher Wiesn. Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige
Delitzsch

Dieses hatte Veranstalter Sebastian Krabbes damit um etwa ein Drittel vergrößert. Das Delitzscher Publikum startete am Freitag mit der Partyband „Atemlos" dennoch etwas zögerlich.

Erst zu späterer Stunde versammelten sich Gäste vor der Bühne, tanzten und zogen mit Sänger Mathieu in einer Polonaise durchs Festzelt. Für Sonnabend waren die 700 Plätze im Festzelt dagegen schon drei Wochen vorher weg. Das Bier Maß ging in diesem Jahr für 6,50 Euro in Massen über die Theke. Erstmalig wurde auch ein Delitzscher Wiesnpaar, das eine Jury anhand der Trachten auserwählte, gekürt. So konnten am Samstag Lisa Engelmann und Benjamin Witschas die speziellen Lebkuchenherzen in Empfang nehmen, die sie im nächstem Jahr dann wieder weitergeben dürfen.Apropos nächstes Jahr. Für dieses planen die Veranstalter aufgrund der hohen Nachfrage dann das Oktoberfest auf zwei Wochenenden auszudehnen.Nebenan, an den Fahrgeschäften auf der Festwiese, herrschte dazu im Gegensatz meist gähnende Leere an den 14 Schaustellerbetrieben. „Es fing schwach an und hat stark nachgelassen", resümierte Schausteller Camillo Franzelius am Samstagabend betrübt. Dabei lädt er noch bis zum Montag die Delitzscher zum Familientag mit ermäßigten Preisen auf den Delitzscher Festplatz ein.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36612]

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Fund eines Neugeborenen vor dem Kreiskrankenhaus in Delitzsch konnte jetzt die Mutter ermittelt werden. Wie die Polizei gestern miteilte, handelt es sich dabei um eine 38-jährige Deutsche.

09.10.2014

Oft stehen Behörden, mal berechtigt, mal unberechtigt, unter verbalen Beschuss. Am Dienstagabend waren die Vertreter örtlicher Behörden selbst die Schützen. Erstmals lud der Chef der Unteroffizierschule des Heeres (USH), Oberst Peer Luthmer, zum Behördenleiterschießen ein.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_36432]Podelwitz. Die Brückengroßbaustelle auf der Bundesstraße 184 bei Podelwitz kommt in wenigen Wochen in ihre kritischste Phase.

19.05.2015
Anzeige