Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Feuerwehr will "Oma" ersetzen
Region Delitzsch Feuerwehr will "Oma" ersetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 25.07.2012
Die "Oma" muss ersetzt werden, die Jugendwehr sammelt schon Spenden. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Nun soll Ersatz her.

Lange Zeit diente das Fahrzeug der Ausbildung. Nun aber geht es nicht mehr mit dem Oldtimer: „Aus sicherheitstechnischen Gründen haben wir das Fahrzeug außer Dienst gestellt.“ Denn drinnen gibt es keine Gurte, um sich anzuschnallen, durch den Tüv kommt der alte Brummi so nicht mehr. Zudem tuckert die Grande Dame höchstens mit 80 Stundenkilometern über die Straßen, entwickelt dabei aber einen gewaltigen Lärmpegel. „Bei dem Krach hält man keine längere Fahrt durch“, betont der Feuerwehrmann. Dass die Oma noch dazu keine Lenkhilfe, dafür aber hohe Unterhaltungskosten hat, kam noch erschwerend hinzu.

Seit Ende 2011 steht der Magirus nun. Um die rund 20 Mitglieder der Jugendwehr auszubilden, können die Kameraden auf ein Löschfahrzeug zurückgreifen. „Aber wir können die Kinder nicht damit transportieren.“ Zudem würden die Knirpse „auf dem Schlauch stehen“, wenn sie sich Fahrzeuge anderer überregionaler Jugendwehren ansehen. „Man muss der Jugend auch was bieten, sonst bleibt sie nicht dabei.“

Ein moderner Multivan wie ein Ford Transit oder VW T5 soll Abhilfe schaffen, kostet aber eine Stange Geld: rund 23000 Euro kalkuliert Heiko Friedrich ein. 2000 Euro kann die Jugendwehr über Eigenmittel beisteuern, putzt nun fleißig Klinken und sammelt Spenden. Mit erstem (Teil)Erfolg: 10000 Euro haben insgesamt 17 Spender, unter anderem Firmen, schon springen lassen. „Wir wollen so schnell wie möglich ein neues Fahrzeug“, betont Heiko Friedrich. Auch kleinere Geldbeträge und Spenden von Privatleuten seien willkommen.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Niedlich macht sich immer gut, darum reißen sich die Fernseh-Teams gerade um den Delitzscher Tiergarten, hieß es am Dienstag aus dem Rathaus. Und auch die Besucher haben reichlich Freude.

24.07.2012

Persönlich und mit Handschlag wurden sie begrüßt. Die Gäste, die am vergangenen Samstag zum dritten Hoffest des Pferdehofes Gastel nach Kölsa kamen. Die Familie betreibt den Pferdehof nun seit etwa fünf Jahren in ihrer Freizeit.

22.07.2012

Das Museum Barockschloss Delitzsch lädt zur Lokalrunde, bündelt mit der neuen Sonderausstellung „Rußbutte, Goldene Kugel und Monopol. Alte Gaststätten in und um Delitzsch“ in einem Zug 500 Jahre bierernster Kulturgeschichte in einem einzigen Raum.

20.07.2012
Anzeige