Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Feuriges Begängnis
Region Delitzsch Feuriges Begängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 19.05.2015
Mit Kind und Kegel, angeführt von den Delitzscher Landsknechten, spaziert der Umzugstross in Richtung Festplatz, wo traditionell das Osterfeuer entzündet wird. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Delitzsch

Wie sehr sich solch eine Veranstaltung doch wandeln kann - das sorgte am Donnerstagabend vielerorts für Gesprächsstoff. Schließlich hat das illuminierte Begängnis für zahlreiche Familien schon Tradition. Mit Kind und Kegel trifft man sich auf dem Markt für eine stimmungsvoll befeuerte Fußreise zum Festplatz.

Als Veranstalter und Unterstützer mit dabei: Das Deutsche Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr und die Delitzscher Landsknechte. Für den militärhistorisch aktiven Verein war die Begleitung des Fackelumzuges der zweite große Auftritt in diesem Jahr nach der Nacht der Türme. Bekanntermaßen hat die Führung gewechselt, ist nun Cornelia Kirsten die Vereinsvorsitzende. Die darstellerischen Dienst- aufgaben des langjährigen Obristen Frank Schade hat Michael Seebach im Dienstgrad eines Leutnants übernommen. Mit geübtem Kommando führte er ein gutes Dutzend Musketiere, Wachtmeister und Marketenderinnen sowie mehr als Hundert zivile Passanten zum Festplatz am Rosental, wo ein Osterfeuer entzündet wurde. Dann übernahm das DRK: Mitglieder des Einsatzzuges Bevölkerungsschutz verteilten Steak und Bratwurst, die Wasserwacht steuerte Feuchtes mit und ohne Alkohol bei.

Und wer, angesteckt von den Landsknechten, Lust aufs Schießen bekommen hat, kann noch bis 27. April Ziele ins Visier nehmen: Der Rummel auf dem Festplatz bietet bis dahin täglich ab 14 Uhr Schießbuden mit Bällen, Pfeilen und Gewehren, zudem diverse Karussells, Losbuden und Gastro-Stände.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.04.2014
Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Touristiker des Leipziger Neuseenlandes haben die Königin der Instrumente neu entdeckt. "Es gibt eine ganze Reihe von Orgeln zwischen Altenburg und Delitzsch, die es wert sind, besucht zu werden", sagt Josefine Heinicke, verantwortlich für Kulturtourismus im Vereinsgebiet.

19.05.2015

Es gibt mehr sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Nordsachsen. Die Arbeitsagentur Oschatz, zuständig für die Landkreise Nordsachsen sowie Leipzig, hat Bilanz gezogen.

19.05.2015

In der Beerendorfer Agrargenossenschaft hängt das Ausbildungszertifikat der Bundesagentur für Arbeit. Die Geschäftsführer Gerhard Schladitz und Udo Erdmann nahmen die Auszeichnung von Agenturchefin Cordula Hartrampf-Hirschberg entgegen.

19.05.2015
Anzeige