Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Fischer wird neuer Chefarzt in Delitzsch
Region Delitzsch Fischer wird neuer Chefarzt in Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 26.07.2015
Aufsichtsratsvorsitzender Michael Czupalla (rechts) gratuliert Thomas Fischer (Zweiter v. l.) zur Berufung als Chefarzt. Ganz links Chefarzt Dr. Sigurd Handke, im Hintergrund Angelika Stoye und Steffen Penndorf. Quelle: Thomas Steingen
Anzeige
Delitzsch

Wie der Vorsitzende des Aufsichtsrates Michael Czupalla sagte, hat der Aufsichtsrat der Kreiskrankenhausgesellschaft einstimmig beschlossen, die Abteilung Wirbelsäulenchirurgie und spezielle Endoprotetik in einen Chefarztbereich umzustrukturieren und den Oberarzt Fischer zum 1. September als Chefarzt zu berufen.

2012 fiel in der Krankenhaus-Gesellschaft die Entscheidung, sich dieser Problematik zu widmen. "Und es war eine gute Entscheidung", sagt Geschäftsführer Steffen Penndorf. Seit nunmehr drei Jahren bietet die Delitzscher Klinik mit dieser Abteilung ein Spektrum, das sonst üblicherweise nur an Fachkrankenhäusern angesiedelt ist. "Diese speziellen Leistungen zeichnen uns überregional aus, und das ist das Verdienst von Oberarzt Thomas Fischer und seinem Team", so der ärztliche Direktor Dr. Sigurd Hanke.

Seit 2013 leitet der 41-jährige Fischer als Oberarzt diese Abteilung und er sei dankbar, dass die Klinik diese Idee in die Praxis umgesetzt habe. 500 Patienten werden jährlich von ihm und seinen Mitstreitern behandelt. "Zunächst haben wir von der Mundpropaganda gelebt. Mittlerweile wachsen die Wartezeiten", so der neue Chefarzt. Rund zwei Drittel seiner Patienten werde übrigens konservativ behandelt und nur dann operiert, wenn es unumgänglich sei. Eine noch engere Zusammenarbeit mit Hausärzten sieht er für die Perspektive als notwendig.

Thomas Fischer studierte Humanmedizin an der Uni Leipzig, arbeitete als Facharzt für Wirbelsäulenerkrankungen am Klinikum Schwäbisch Gmünd, als Facharzt für Orthopädie im Waldkrankenhaus Bad Düben und als Oberarzt für Unfallchirurgie in Delitzsch.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.07.2015
Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Delitzsch hat ihr Tourismusmarketing neu arrangiert. Die Zeiten, als die Musik im Verein Leipziger Neuseenland spielte, sind vorbei. Die Kommune hat das große Orchester bekanntermaßen zu Jahresbeginn verlassen, nachdem sich der Stadtrat nicht zu einer weiteren - kostenpflichtigen - Kooperation mit dem Verein entschließen konnte.

25.07.2015

Sommer, Sonne, Badespaß: An den Gewässern im Leipziger Neuseenland tummeln sich in diesen Tagen wieder die Wasserratten. Auch im Werbeliner See wird geplanscht.

24.07.2015

Ja, ist denn schon Weihnachten? Gedanklich ist man in der Stadtverwaltung längst dort angekommen, bereitet einen deutlich besseren und schöneren Adventsmarkt vor - und lockt damit erstmals im großen Stil die Gäste nicht nur aus der Region, betreibt so beste Werbung um Tagestouristen, die durch den Budenzauber Lust auf die Loberstadt bekommen sollen.

20.07.2015
Anzeige