Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Fitnessgeräte an der Blücherstraße weiter in der Kritik
Region Delitzsch Fitnessgeräte an der Blücherstraße weiter in der Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.09.2018
Der Zustand der neuen Fitnessgeräte in der Blücherstraße ist nicht optimal. Quelle: privat
Delitzsch

Sind die neuen Fitnessgeräte auf dem Spielplatz in der Delitzscher Blücherstraße nicht fit? Diesen Vorwurf macht die Bürgerinitiative (BI) Menschenskinder der Stadtverwaltung. Es seien scheinbar gebrauchte Geräte angeschafft worden, so die BI nach einer Begehung des neuen Parcours.

Mängel von Anfang an

Im Hochsommer waren Teile des Spielplatzes demontiert worden und Fitnessgeräte kamen zum Aufbau. Danach gab es immer wieder Kritik von Eltern, Anwohnern, der BI und aus der Politik – so fordert die SPD den Spielplatz zurück. Die BI Menschenskinder kritisiert unter anderem, dass an den Geräten abgeplatzter Lack und Roststellen zu sehen sind. „Es ist für uns und viele Eltern nicht mehr nachvollziehbar, wenn auf der einen Seite marode Spielgeräte zurückgebaut werden, auf der anderen Seite aber bereits marode Fitnessgeräte aufgebaut werden. Aus unserer Sicht sind die Geräte so nicht gefahrlos nutzbar“, so die BI. Die Mängel seien bereits während der Montage aufgefallen und wurden dem zuständigen Sachgebiet sofort gemeldet, heißt es auf Anfrage aus der Stadtverwaltung. Da aber ein Liefertermin für Ersatzteile nicht zeitnah in Aussicht gestellt werden konnte, entschied man sich doch zur Endmontage, um keine weiteren Kosten wegen Anlagensicherung oder gar weitere Schäden zu verursachen. Nach Herstellerangaben lässt der erste Eindruck darauf schließen, dass es zu Fehlern während der Pulverlackierung kam und eine Verpackung zu früh angebracht wurde. Es bildeten sich Blasen und diese blieben an der Verpackung haften. Die abgestoßenen Kanten der Beschläge könnten durch den Transport entstanden sein. Die Reklamation ist erfolgt, wegen der Schadensbehebung werden für die Stadt in diesem Garantiefall keine weiteren Kosten entstehen.

Keine Gefahr

Funktionstüchtig soll das Sportgerät dennoch sein. Bei den durch die BI aufgezeigten Mängeln handele es sich nicht um sicherheitsrelevante Mängel. Anders war das beim ursprünglichen Spielgerät: Hintergrund für die Demontage des früheren Klettergerüsts war der schlechte Zustand. Neben vielfältigen Mängeln sei zunehmend eine Vermorschung des Holzaufbaus festgestellt worden. Damit bestand aus Sicht der Experten eine Gefahr für die Standfestigkeit und Verkehrssicherheit. Die nachhaltige Reparatur sei einer Neuanschaffung gleichgekommen, argumentierte die Stadtverwaltung.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Anwendertreffen für Computernutzer helfen Uwe Vetterlein und seine Kollegen an der Volkshochschule Delitzsch vielen Senioren, sich in der digitalen Welt besser zurecht zu finden. Ihm macht es nichts aus, auch mal die Grundlagen zu erklären.

19.09.2018

In die Erweiterung von Kita-Kapazitäten investiert die Stadt Delitzsch jede Menge Geld. Zwar kann dabei auf Fördermittel gebaut werden, doch die Kreisstadt muss auch jede Menge Eigenmittel bringen.

19.09.2018

Die selbst verzierten pinken Schuhe werden Teil der großen Kunst-Installation auf dem Leipziger Augustusplatz am 29. September. Sie sollen ein deutliches Zeichen gegen die viel zu hohe Zahl von Neuerkrankungen an Brustkrebs setzen.

19.09.2018