Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Fitnessgeräte statt Kinderspielplatz am Oberen Bahnhof in Delitzsch
Region Delitzsch Fitnessgeräte statt Kinderspielplatz am Oberen Bahnhof in Delitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 11.07.2018
In der Blücherstraße sind die ersten Spielgeräte für Kleine schon verschwunden. Dafür halten Fitnessgeräte wie dieses zum Bauchtraining Einzug. Quelle: Christine Jacob
Delitzsch

Für den kleinen Anton und seine Eltern war der Spielplatz in der Blücherstraße immer eine gute Anlaufstelle. Ein bisschen buddeln, ein paar mal rutschen, ein wenig wippen, sich austoben und das alles ganz kurz vor der eigenen Haustür – ideale Bedingungen für Knirpse wie den Dreijährigen. Doch damit ist nun Schluss.

Spielgeräte abgebaut

„Plötzlich und ohne Vorwarnung waren Spielgeräte einfach weg“, ärgert sich Antons Mutter. Etliche Spielgeräte wurden in den ersten beiden Juniwochen beseitigt, die Entfernung der Fundamente erfolgt jetzt im Juli, als Ersatz stehen bereits erste Geräte zum Training für Erwachsene. Was die Elternschaft enttäuscht, war aus Sicht des Rathaus-Teams schlicht nötig: „Wir mussten hier ein hohes Maß an Vandalismus feststellen“, nennt die Stadtverwaltung auf Anfrage einen der Gründe für den Rückbau des Spielplatzes nahe des Oberen Bahnhofs. Zudem argumentiert die Verwaltung, dass sich der Spielplatz in der Nähe zu den Bahngleisen und damit in einem Gefahrenbereich für Kinder befunden hat. Am früheren Spielplatz steht außerdem eine etwa 150 Jahre alte Pappel, von der eine gewisse Gefahr, etwa durch Grünastabbruch, ausgehe. Tatsächlich war es schon zum plötzlichen Astbruch nahe des Spielplatzes gekommen, Pappeln gelten generell als Risikobäume und stehen unter besonderer Beobachtung.

Die alte Spielplatzanlage in der Blücherstraße war aus Sicht der Verwaltung auch nicht mehr im besten Zustand. Sie stammte aus dem Jahr 1997, war laut Mitteilung des Rathauses „völlig desolat“ und musste mehrfach jedes Jahr in Teilen erneuert werden. Anders sehen das viele Anwohner, vor allem Familien mit Kindern: Die Anlage sei doch in Ordnung gewesen, meinen sie. Und fragen, warum eine risikobehaftete Pappel denn dann überhaupt dort stehen durfte.

Fitness für Erwachsene

So oder so werden sich die Kinder und Familien im Bereich um den Oberen Bahnhof daran gewöhnen müssen, dass sie keinen Spielplatz mehr in ihrer Nähe haben. Das Areal in der Blücherstraße wird in den kommenden Wochen umgestaltet. Als Ersatz entstehen dort in diesem Monat ein sogenanntes Multitrainingsfitnessgerät für Erwachsene und weitere Objekte zum Training von Bauch, Beine und Po. Das habe das Sachgebiet Kommunalbau beschlossen. „Die Spielplätze Anna-Seghers-Straße, Ostsiedlung, Pfortenplatz, Hallesche Straße und Elberitzplatz bieten Alternativen für das Stadtzentrum und den Osten. Sie sollen zukünftig noch mehr Angebote für jüngere Jahrgänge erhalten“, so der zuständige Bearbeiter Jan Matussek. Zählt man die Spielmöglichkeiten zum Beispiel im Tiergarten mit, bietet Delitzsch 42 Spielplätze für Kinder aller Altersstufen im gesamten Stadtgebiet. Für die Familien rund um den Oberern Bahnhof ist das ein schwacher Trost, immerhin werden die Wege für sie einiges weiter.

Umbauten auch andernorts

Auch an anderen Stellen im Stadtgebiet wird an den Spielmöglichkeiten gearbeitet. Im Rahmen von Leader-Förderungen wird der Spielplatz in Kertitz runderneuert, der in Storkwitz wird saniert und ergänzt, der in Selben wird zu einem Treffpunkt und Dorfzentrum ausgebaut und mit Fitnessgeräten ergänzt. Knapp 54 000 Euro werden dazu investiert. Im Rahmen der Verkehrssicherung wird der Spielplatz in Poßdorf mit einer Zaunanlage erweitert. Soweit die Mittel ausreichen, soll in Döbernitz die bestehende Anlage saniert und mit einigen Anbauteilen ergänzt werden, wenn die Stadt etwas von den Spielgeräten aus der Blücherstraße retten kann.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 84-jährige Radfahrerin ist am Dienstag in Delitzsch bei einem Unfall leicht verletzt worden. Sie hatte laut Polizei zu spät angezeigt, dass sie abbiegen wollte, als ein Pkw zum Vorbeifahren ansetzte.

11.07.2018

Michael Schneider macht weiter. Der Delitzscher gibt sich im Kampf um die Sparkasse im Osten der Stadt noch lange nicht geschlagen. Jetzt ruft er weitere Bürger auf, es ihm gleich zu tun.

11.07.2018

Die Trockenheit lässt die Pegelstände sinken. Auch am Seelhausener See. Doch dort stört der niedrige Wasserstand wenig, denn bisher ist er kaum touristisch erschlossen. Das soll sich aber ändern.

11.07.2018