Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Flammen an Wohnhaus in Rackwitzer Eigenheimsiedlung
Region Delitzsch Flammen an Wohnhaus in Rackwitzer Eigenheimsiedlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 28.09.2016
Dach und Dachrinne wurden von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Quelle: Kay Würker
Anzeige
Rackwitz

Großes Feuerwehraufgebot in der sonst so beschaulichen Rackwitzer Ortslage Neu-Schladitz: Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr brannten Teile eines Wohnhauses am Südring. Kameraden aus Rackwitz, Zschortau, Biesen, Delitzsch und Schkeuditz eilten vor Ort. Wie sich herausstellte, hatte ein Haufen Scheithölzer Feuer gefangen, der unter freiem Himmel direkt neben dem Gebäude lagerte. Als die Einsatzkräfte anrückten, hatten der Hauseigentümer und Nachbarn den Holzstapel bereits per Gartenschlauch gelöscht. Allerdings waren die Flammen auch aufs Wohnhaus übersprungen. „Teile des Daches waren abzulöschen und die Fassade zu kühlen“, schilderte Einsatzleiter Felix Rothe von der Freiwilligen Feuerwehr Rackwitz. Außerdem wurde per Überdruckbelüftung mit Gebläse das Dachgeschoss vom Rauch befreit. Verletzt wurde niemand, so Rothe. Die Kameraden konnten ein Übergreifen des Feuers aufs Innere des Wohnhauses im Wesentlichen verhindern. Was den Brand im Scheitholz ausgelöst hat, war zunächst unklar. Der Einsatz sorgte für großen Anwohnerauflauf in der Eigenheimsiedlung.

Von einem Haufen Holzscheiten neben dem Haus war das Feuer ausgegangen. Die Hitze zerstörte Teile der Fassade sowie Fenster. Quelle: Kay Würker

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kinderbetreuung in Delitzsch wird ab dem Jahr 2017 teurer. Der Stadtrat hat einer entsprechenden Satzungsänderung zugestimmt, mit der sich die Elternbeiträge für Krippen-, Kindergarten- und Hortunterbringung erhöhen. Erst im Frühjahr waren die Beiträge gestiegen. Diskussionslos blieb der Tagesordnungspunkt im Stadtrat daher nicht.

28.09.2016

Nordsachsens Landrat Kai Emanuel signalisiert eine intensive Lösungssuche für zwei der derzeit drängendsten Delitzscher Themen. Einerseits strebt er für den Werbeliner See einen Kompromiss an, der Naturschutz und Tourismus vereint. Andererseits hat er für die Gefahreneinschätzung am Ascheberg diverse Maßnahmen angekündigt.

30.09.2016

Mit einer beispiellosen Offensive versuchen Eltern, Großeltern und Erzieher, die Kita Regenbogen in die Zukunft zu retten. Mehr als 200 Gleichgesinnte zogen am Dienstagnachmittag protestierend von Delitzsch-Nord in die Innenstadt. Bekanntermaßen soll die Kindertagesstätte in der Gellertstraße Ende 2019 geschlossen werden.

16.02.2018
Anzeige