Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Flutschäden - Förderung bestätigt
Region Delitzsch Flutschäden - Förderung bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 19.05.2015
Staatssekretär Fritz Jäckel überreicht im Bad Dübener Heide Spa die Spendenbescheide an die Bürgermeister der von der Hochwasserflut im Juni betroffenen Gemeinden und Städte. Im Hintergrund Veronika Lowke (Landkreistag) Wirtschaftschefin Uta Schladitz und Dezernentin Angelika Stoye (von links). Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Kreisgebiet

Das sind insgesamt 20 Kommunen, fünf Zweckverbände und die Landkreisverwaltung selbst.

Kommunen, Vereine und Verbände hatten zuvor ihre Unterlagen, welche die Flutschäden dokumentieren, eingereicht. Diese erhielten sie nun geprüft zurück. Damit werden die Schäden und deren Regulierung bestätigt. Die bestätigten Pläne sind die Grundlage für die Auszahlung von Finanzen.

Fritz Jäckel, Leiter des Aufbaustabes des Freistaates Sachsen, übergab im Bad Dübener Heide Spa mit Uta Schladitz, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises, die Unterlagen. Den umfangreichsten Maßnahmeplan hat die Gemeinde Löbnitz erhalten. Der Freistaat hat für Löbnitz 31 Projekte bestätigt. Diese haben ein Gesamtvolumen in Höhe von 4,2 Millionen Euro. "Ich bin sehr zufrieden, dass ich die Pläne jetzt in meinen Händen halte. Es ist gut, dass wir jetzt Planungssicherheit haben und loslegen können. Unsere Schäden sind bis auf zwei eher unwesentliche anerkannt worden, damit können wir leben", freute sich der Löbnitzer Bürgermeister Axel Wohlschläger (CDU). Er habe schon einige Planungen auf den Weg gebracht. in der Gemeinde wurde beispielsweise bereits mit der Beräumung der Parkanlagen begonnen.

Die Gemeinde Zschepplin erhält für 20 Maßnahmen 2,73 Millionen Euro. Laußig hat 27 Projekte eingereicht und erhält dafür 1,3 Millionen Euro und Jesewitz für 5 Projekte 465 000 Euro. Bei Eilenburg stehen 28 Maßnahmen im Plan, dafür erhält die Stadt 3,3 Millionen Euro. Mit den Wiederaufbauplänen können nun entsprechende Förderanträge eingereicht werden.

"Die Wiederaufbaupläne dokumentieren, in welchem finanziellen Rahmen sich die Kommunen und Verbände bewegen können und welche Maßnahmen sie umsetzen können, wenn es darum geht, die Flutschäden zu beseitigen. Unabhängig von diesen Mitteln konnten die Maßnahmen bereits begonnen werden. Erste Schäden sind bereits beseitigt. Auch dafür können im Nachhinein die Fördermittel in Anspruch genommen werden", sagte Uta Schladitz. © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.09.2013

Frank Pfütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Pauken und Trompeten und den Klängen zahlreicher anderer Instrumente eröffnete das Polizeiorchester Sachsen das 16. Landesernetedankfest am Freitag im großen Zelt auf dem Delitzscher Markt.

22.09.2013

Eine Premiere gab es am Wochenende in der Gemeinde Löbnitz. Zum ersten Reibitzer Straßenfest riefen am Samstag ab 14 Uhr die Bewohner der Kirchstraße auf. "Dadurch, dass in den letzten Jahren viele Leute zugezogen sind, wollen wir dies vor allem auch zum Kennenlernen nutzen", erklärte Mitorganisatorin Monika Seifert.

19.05.2015

Die Technischen Werke Delitzsch (TWD) investieren aktuell rund eine halbe Million Euro in mehr Energieeffizienz und Umweltschutz. Seit dieser Woche läuft der Austausch eines Moduls des Blockheizkraftwerkes in der Sachsenstraße.

19.05.2015
Anzeige