Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Förster geht mit Ferienkindern im Schullandheim auf Exkursion
Region Delitzsch Förster geht mit Ferienkindern im Schullandheim auf Exkursion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 08.07.2010
Anzeige

. Die Gruppe der Zschortauer Hort-Kinder, die am Mittwochmorgen von Förster Guido Jahn von der Unteren Forstbehörde im Schullandheim Reibitz empfangen wird, ist sehr wissbegierig und kann auch selbst etwas beisteuern, als es rund um den Wald geht. Mit ihren Horterzieherinnen Margitt Berger und Sabine Lippert erleben sie diese Woche in Reibitz einige Ferientage, die Sabine Lippert so kommentiert: „Es ist wunderbar hier. Wir kommen schon Jahre her."

Und dass die Plätze begehrt sind, zeigt auch, dass diese in diesen Sommertagen ausgebucht sind. Vereine haben sich angemeldet, Hortkinder aus dem Landkreis Nordsachsen und Leipzig sind angereist. „Und nächste Woche beginnen unsere Ferienlager", berichtet Schullandheimleiterin Bärbel Feder. Dann sind in drei Wochen 150 Kinder zu Gast. Seit Jahren kommen auch schon die Förster nach Reibitz, allerdings als Fachleute, die den Mädchen und Jungen viel Wissenswertes über Natur und Umwelt und natürlich vor allem den Wald vermitteln. „Ich will diesen den Kindern nahebringen", so Guido Jahn. Mitunter stelle er schon eine Entfremdung fest. Aber das habe noch nicht einmal etwas damit zu tun, ob die kleinen Zuhörer aus der Stadt oder vom Lande kommen.

Im Schullandheim kann der Förster auf eine Menge Anschauungsmaterial zurückgreifen. Und als er die Bedeutung eines Geweihs und Unterschiede erklärt, ist Titus aus Zschortau ganz schön erstaunt, wie schwer ein Hirschgeweih sein kann. Auch der Baumstamm, den der Förster auseinander klappt und in dem ein Spechtnest zu sehen ist, findet großes Interesse bei den Sieben- bis Zehnjährigen. Und auf die Frage, warum der Vogel so kräftig auf den Baum klopft, sagt Isabell spontan: „Er holt dort die Käfer raus." Nach dem halbstündigen Einführungsvortrag folgt dann auch am Mittwoch die Exkursion in die Landschaft an den Reibitzer Teichen, wo der Förster vor allem mit Enten, Gänsen, Blesshühnern und Schwänen rechnet.

Doch bevor es auf Tour geht, bekommt noch jedes der Kinder ein Fernglas in die Hand und eine kurze Einweisung wie es zu bedienen ist. Und während die Gruppe das Gelände verlässt, basteln an anderer Stelle Hort-Kinder aus Leipzig mit Maria Scherpe. Heute ist Korbflechten angesagt. Aber auch Batiken, Kerzen ziehen, Collagen gestalten, Heufiguren kreieren gehören zum Programm. Bis zum August ist die junge Helferin noch in Reibitz, wo sie ihr freiwilliges kulturelles Jahr absolviert und hilft, vielen Kindern erholsame Tage zu gestalten.

Lutz Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php6fb072248f201007071728.jpg]
Rabutz/Moskau. Auf der Expo Science European (ESE) in Moskau vor wenigen Tagen sorgte die Rabutzer Abordnung unter Leitung von Elk Messerschmidt für Aufsehen.

07.07.2010

Landkreis Leipzig/Nordsachsen. Der Freistaat spart, lenkt Gelder um und erntet dafür regelmäßig heftige Kritik. Jetzt sind es wieder einmal die Kulturraummittel, die Emotionen freisetzen.

07.07.2010

Delitzsch. Die vergangenen und wieder zu erwartenden Hitzetage machen dem Bau an der Kertitzer Straße in Schenkenberg offenbar nicht zu schaffen.

07.07.2010
Anzeige