Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frauen aus Benndorf und Wiedemar in einer Mannschaft

Feuerwehr Frauen aus Benndorf und Wiedemar in einer Mannschaft

Seit langem verbindet sie eins: Der Spaß am Feuerwehrsport. Jetzt gehen Frauen der Benndorfer und Wiedemarer Wehr noch enger zusammen. Das Feuerwehrteam Benndorf/Wiedemar wurde offiziell ins Leben gerufen. Die Stadt Delitzsch, die Gemeinde Wiedemar als auch der Kreisfeuerwehrverband Delitzsch unterstützen diesen Schritt.

Das neue Feuerwehrteam Benndorf/Wiedemar mit den selbstgestalteten neuen T-Shirts. Links Wehrleiter Günther Robitzsch und rechts Wehrleiter Wolfgang Wenzel.

Quelle: Ditmar Wohlgemuth

Delitzsch/Wiedemar.. Die beiden Feuerwehr-Wettkampf-Mannschaften der Frauen von Benndorf und Wiedemar haben sich vereinigt und treten künftig unter dem Namen Feuerwehrteam Benndorf/Wiedemar auf. Die derzeit 14 Frauen im Alter von 19 bis 40 Jahre wollen den Feuerwehrsport, insbesondere den Löschangriff nass, künftig als gemeinsames Team bestreiten. „Wir wollen uns nach außen als eine schlagkräftige Truppe zeigen, uns bei Kreis- und Landesmeisterschaften als geballte Kraft präsentieren“, betonte die Benndorferin Franziska Poetsch. Unterstützt wird die Mannschaft nicht nur von den jeweiligen Ortswehren, auch der Kreisfeuerwehrverband (KFV) Delitzsch steht hinter diesem Projekt. „Wir werden sie mit allem nötigen ausstatten, um über die Kreisgrenzen hinaus nicht nur präsent, sondern auch erfolgreich zu sein“, erklärte KFV-Vorsitzender Peter Schwenckner. In welcher Form die Hilfe sein wird, solle noch erörtert werden.

Teilnahme bei DM in Rostock

Für die Benndorfer Feuerwehr-Frauenmannschaft war der bislang größte Erfolg die Teilnahme an der Feuerwehrmeisterschaft 2016. Sie belegte in Rostock den 13. Rang bei 21 Mannschaften. Ein achtbares Ergebnis, zumal den Frauen das Pech ein wenig zu viel an den Hacken klebte. Natürlich waren sie enttäuscht, hatten sie sich doch nach den vielen Mühen im Vorfeld ein anderes Ergebnis vorgestellt. Dass sich die Wiedemarer Feuerwehrfrauen im Sommer 2016 heimlich auf den Weg an die Küste machten, um ihren Weggefährten, die auch Konkurrenten war, den Rücken zu stärken, wussten die Randdelitzscherinnen natürlich nicht. „Ihr Trost kam genau zum richtigen Moment“, erinnern sich die beiden Wehrleiter Wolfgang Wenzel aus Wiedemar und Günther Robitzsch aus Benndorf.

Die Chemie stimmt

Am Donnerstagabend kam im Wiedemarer Gerätehaus natürlich auch die Rede auf diesen Höhepunkt. „Sicher haben sich die Frauen auf der Wettkampfbahn nichts geschenkt, aber es ist grundsätzlich immer fair und kameradschaftlich zugegangen“, betonte Wolfgang Wenzel. Aber auch außerhalb des Wettkampfes hatte man sich schätzen gelernt und letztlich festgestellt, dass die Chemie untereinander stimmt. Es wurde zusammen trainiert, auch so manche Tipps und Tricks ausgetauscht. „Diese enge Verbundenheit bestand eigentlich schon seit Jahren“, betonte Günther Robitzsch. Sie sei auch stets gepflegt worden, eben so, wie man Freundschaften pflegen muss. Gegenseitige Hilfe, statt Konkurrenz stand dabei immer im Vordergrund. Mal wurde die siebte Frau gebraucht, mal fehlte Equipment, mal streikte die Technik. „Gemeinsam wurde eine Lösung gefunden, um bei Wettkämpfen antreten zu können“, sagte Nicole Fischer von den Wiedemarer Frauen.

Idee ist gereift

Über einen längeren Zeitraum reifte dann aber die Idee, die ohnehin bestehende Verbundenheit auf eine offizielle Ebene zu heben. „Die beiden Mannschaften haben sich offiziell vermählt“, erklärte Wolfgang Wenzel. Und das in Anwesenheit von „Trauzeugen“. Der Delitzscher Ordnungsamtsleiter Oliver Schulze, in Vertretung des OBM, und Wiedemars Bürgermeisterin Ines Möller (parteilos) begrüßten den Schritt. Eine Gründungsurkunde wurde unterzeichnet. Zum Pokallauf des KFV am 16. September in Hayna wird die Frauenmannschaft erstmals in Aktion treten.

Von Ditmar Wohlgemuth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

16.09.2017 - 07:10 Uhr

ESV erwartet in der Fußball-Landesklasse den Bornaer SV und der FSV reist nach Taucha

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr