Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Fünf Künstler reisen zum Symposion an
Region Delitzsch Fünf Künstler reisen zum Symposion an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 22.07.2018
Jeweils im November werden die Arbeiten in Leipzig gezeigt und die Grafikedition an das Museum übergeben: Im vorigen Jahr kamen Jeanette und Reinhard Rössler (Künstlerhaus Hohenossig), Christine Dorothea Hölzig (Kuratorin), Jeanette Stoscheck (Museum der bildenden Künste) und Wolf-Dietrich Freiherr Speck von Sternburg zur Übergabe zusammen. Quelle: Bertram Kober
Anzeige
Hohenossig

Jeanette und Reinhard Rössler sind mit ihrem Künstlerhaus in Hohenossig in den kommenden Wochen einmal mehr Gastgeber des Druckgrafiksymposions. Ganz unterschiedliche Künstler werden dort zusammenkommen, gemeinsam arbeiten, die zur Verfügung stehenden Technik nutzen. In der fünfköpfigen Gruppe ist die Bandbreite groß: Darunter ist zum Beispiel der 1958 in Mainz geborene Ulysses Belz, der sowohl in Burgrain und auf Mallorca arbeitet. Nach seiner Lehre arbeitete er als Buchbinder und Buchrestaurator. Er studierte in Paris und wirkte danach in Athen, Madrid, Riga. Seine abstrakten Arbeiten werden als „hochenergetisch“ beschrieben. Oder Soenke Thaden, der aus Leipzig eine weniger weite Anreise hat: Er beendete im vorigen Jahr sein Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst mit Auszeichnung. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich mit der Darstellung von Tieren und Pflanzen, findet über dieses Zusammenspiel, Muster und Strukturen, Bildgefüge. Aus Italien kommt Fulvio Joan, aus Berlin die Künstlerin Orlando und ebenfalls aus Leipzig Katja Zwirnmann.

Eine Jury entscheidet jeweils anhand von eingesendeten Originalgrafiken über die Teilnahme. Die eingereichten Arbeiten sind zu den Öffnungszeiten in der Galerie des Künstlerhauses zu besichtigen.

Künstlerhaus Hohenossig, Roter Weg 5, geöffnet dienstags bis freitags von 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags nach Vereinbarung, Telefon 034294 73278.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Geld ist da: Die neue Drehleiter im Wert von 700 000 Euro kann für die Freiwillige Feuerwehr Delitzsch angeschafft werden. Der nordsächsische Landrat Kai Emanuel überbrachte den Delitzschern jetzt die Zusage für die Landesmittel in Höhe von 438 000 Euro.

21.07.2018

Von Mittwoch bis Sonntag öffnet Marco Sander das Tor des 1396 errichten Bauwerks am Beginn der Breiten Straße. Der Eintritt ist derzeit kostenfrei. Das ändert sich aber demnächst.

21.07.2018

Wohin soll sich Delitzsch entwickeln? Das fragte sich die Stadtverwaltung zusammen mit 60 Erfurter Studierenden und Bürgern am Donnerstagabend. Einige der kreativen Vorstellungen wurden als bereichernd, andere als kritisch empfunden.

21.07.2018
Anzeige