Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Gartenkulturpfad des Delitzscher Landes erblüht
Region Delitzsch Gartenkulturpfad des Delitzscher Landes erblüht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 25.04.2018
Die Blühstreifen verteilen sich quer durch das Fördergebiet des Delitzscher Landes. Quelle: Delitzscher Land
DELITZSCH

Der Gartenkulturpfad des Delitzscher Lands, der grüne Oasen von Wiedemar bis Zschepplin erwander- und erfahrbar machen soll, erblüht gerade. Im wahrsten Sinne des Wortes: Narzissen-Pflanzstreifen werden sichtbar. Die im Oktober 2017 vom Verein Delitzscher Land gepflanzten Narzissen recken nun ihre charakteristischen Blütenköpfe Richtung Sonne. An Ortseingängen und an Wegbegrenzungen von 15 Orten weisen die Narzissen-Pflanzstreifen damit auf wertvolle Gartenanlagen hin. Insgesamt sind 18 000 Narzissenzwiebeln auf 25 Pflanzflächen maschinell gesetzt worden. Die Pflanzstreifen werden zwischen März und Mai – je nach Temperatur – etwa zwölf Wochen in Blüte stehen, zwölf Jahre in Folge. „Damit uns die Pflanzen lange Jahre erfreuen, sind Einwohner und Besucher angehalten sorgsam mit den Pflanzstreifen umzugehen“, so Julia Hanuschke vom Verein Delitzscher Land. Zwölf verschiedene Sorten pro Pflanzstreifen werden jedes Jahr von März bis in den Mai hinein erblühen.

Heimatkunde und Tourismus

Der Gartenkulturpfad wurde von einer Delitzscherin und einer Reibitzerin, beide leidenschaftliche Gärtnerrinnen, initiiert und stellt schöne Gärten von Delitzsch über Rackwitz bis Schönwölkau und Zchepplin in den Mittelpunkt. Der Kulturpfad will private und öffentliche Garten- und Parkanlagen verbinden, die aufgrund ihrer Geschichte oder botanischen Bedeutung sehenswert sind – und das bei Weitem nicht nur für Touristen. Es geht auch um eine lebendige Heimatkunde, die identitätsstiftend für die Menschen sein soll. So finden sich ausgedehnte Landschaftsparks ebenso wie lauschige Pfarrgärten oder bekannte Schloss- und Stadtparks.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Stichwort Diplomaten im Dialog wird am 24. Mai der Ostbeauftragte des Auswärtigen Amts, Andreas Peschke, zu einem Forum in Oschatz sein. Dort will er in einem Forum mit Interessenten aus dem Raum Nordsachsen und Mittelsachsen ins Gespräch kommen.

25.04.2018

Das Delitzscher Kultur- und Sportzentrum bietet am 5. Mai den Raum für die Ostdeutschen Meisterschaften der Männerballette. Sie werden von den Eilenburger Karnevalisten organisiert. 1000 Zuschauer und 21 Teams werden erwartet. Auch die Delitzscher wollen zeigen, was sie können.

25.04.2018

Entwickelt hat den schwingenden Spiralschlauch ein Parkinsonpatient. Die erzeugten Schwingen durch innenliegende Kugeln haben die Symptome seiner Krankheit minimiert. Jetzt will Kerstin Gohla das Gesundheits- und Fitnessgerät in Kursen anbieten. Es trage auch dazu bei, die Innere Mitte, das Gleichgleichgewicht wiederzufinden.

28.04.2018