Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geldnot, Strukturprobleme: Ist Delitzschs Tierheim zum Monatsende pleite?

Geldnot, Strukturprobleme: Ist Delitzschs Tierheim zum Monatsende pleite?

Am Montag steigt im Delitzscher Tierheim von 14 bis 16 Uhr ein Osterfest für jedermann. Doch die Feierlaune ist getrübt: Die Situation der von Insolvenz bedrohten Einrichtung im Ortsteil Laue spitzt sich zu.

Delitzsch. Aktuell reiche das Geld noch bis Monatsende, dann folge die Zahlungsunfähigkeit - sofern sich an der finanziellen Ausstattung nicht noch kurzfristig etwas ändere, heißt es vonseiten des Betreibers, des Tierschutzvereins Delitzsch.

Dabei verhandelt der Verein bereits seit Dezember mit den Bürgermeistern der vertraglich gebundenen Kommunen Delitzsch, Wiedemar, Löbnitz, Krostitz und Schönwölkau. Wie berichtet, geht es um den kommunalen Anteil an der Finanzierung des Heimes. Derzeit zahlen Stadt und Landgemeinden einen Euro pro Einwohner und Jahr, der Verein strebt eine Umlageerhöhung auf deutlich über zwei Euro an, weil sich die finanzielle Lage durch die Einführung des Mindestlohnes verschärft habe. Von den Bürgermeistern wurde nach LVZ-Informationen eine Erhöhung auf maximal 1,30 Euro in Aussicht gestellt - geknüpft an Auflagen, wie etwa die Senkung der Abgabegebühren für vermittelte Tiere und die Reduzierung des Gesamttierbestandes im Heim. In der Einrichtung ist infolge dessen einiges passiert: Dutzende Tiere wurden erfolgreich vermittelt, fast 30 Katzen an andere Heime abgegeben. Beschlossen wurde zudem eine Staffelung der Abgabegebühren.

Doch nun stocken die Verhandlungen. Der letzte Beratungstermin, moderiert vom Landratsamt, fand am 12. Februar statt, der nächste soll laut Einladung der Landkreisverwaltung am 23. April sein. Zu spät, sagt die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Andrea Treff. Sollte zum Monatsende das Geld ausgehen, müssten aufgrund von Fristen bereits Ende nächster Woche Kündigungen ausgesprochen werden. "Ich habe diese Woche alle betroffenen Bürgermeister um einen Termin bis 10. April gebeten. Bislang ohne Antwort", berichtet Treff. "Dass es derart brennt, wurde uns so nicht kommuniziert", sagt Nordsachsens Ordnungsdezernentin Angelika Stoye. Es habe in den vergangenen Wochen keine nachdrückliche Initiative des Vereins gegeben, die Entscheidungsfindung zu beschleunigen.

Allerdings würde selbst eine sofortige Aufstockung der Umlage auf 1,30 Euro das Tierheim nicht längerfristig sichern. Das geht aus einer am Mittwoch aktualisierten Kalkulation hervor, anhand derer nächste Woche der Deutsche Tierschutzbund über die Zukunft der Einrichtung beraten soll. "Es gibt noch andere, strukturelle Aspekte", urteilt Joachim Rockmann, 1. Vorsitzender des Landestierschutzverbandes Sachsen. Ein Ansatzpunkt ist der Vertrag, den Verein und Kommunen vor fast 20 Jahren schlossen. Der regelt beispielsweise, dass das Heim neben Fundtieren auch herrenlose Geschöpfe aufnimmt, etwa wilde Katzen. Ein seltener Fall in der sächsischen Tierheim-Landschaft. So kümmerten sich die Vereinsleute im Ordnungsamts-Auftrag um diverse Miezen-Populationen im Stadtbild - Samtpfoten ohne menschliche Prägung, kaum vermittelbar, teuer im Unterhalt. Eine Ursache für den relativ hohen Katzenbestand in Laue. Zahlen müssen die Kommunen aber nur für die Verwahrung von Fundtieren. Lösen ließe sich dieser Widerspruch nur durch eine Vertragsänderung. © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.04.2015
Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr