Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Gemeinde denkt über schuppige Helfer nach
Region Delitzsch Gemeinde denkt über schuppige Helfer nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 06.09.2011
Anzeige

. Zwar ist er 2007 umfangreich saniert worden, um ihn als Speicher zu benutzen, aber dieser Funktion scheint er nur noch teilweise gerecht zu werden. Von einem regulierbaren Abfluss in Richtung Wiedemar kann derzeit keine Rede sein. Die Schieber, die den Abfluss begrenzen könnten, sind größtenteils verschwunden.

Kürzlich machte sich Petra Hinkefuß, Bauamtsleiterin des Verwaltungsverbandes Wiedemar selbst ein Bild von der Situation. „Im Zuge der Sohlkrautung der Gräben an der S 2 Richtung Wiedemar wurde auch im Teich entkrautet", berichtete sie. Besonders erfolgreich schienen die Akteure nicht gewesen zu sein. An vielen Stellen, vor allem im Uferbereich, war das Kraut noch nicht vollständig entfernt worden. Wie ihr ein Angler berichtete, sei man, so seine Meinung, dabei auch nicht sehr professionell vorgegangen. Aus einem zu Wasser gelassenen Boot habe man das Kraut herausgeharkt, „was nicht sehr viel gebracht hat". Den Angler ärgert es, weil sich darin immer mal die Schnur oder der Haken verfängt. Und dass die Fische beißen, davon konnte sich Hinkefuß selbst überzeugen. Diesmal waren es zwar nur kleine Fische, aber es gäbe auch größere. „Das Problem der zunehmenden Verkrautung kennen wir, und wir sind auf der Suche nach einer Lösung", so die Amtsleiterin. Als Idee, noch nicht auf Machbarkeit geprüft, kam das Einsetzen von Graskapfen zur Sprache. Der Amurkarpfen (Ctenopharyngodon idella Val.) wird auch Graskarpfen genannt. Zu seiner Nahrung gehören in jungen Jahren kleine Bodentiere und Algen, mit fortgeschrittenem Alter sind es vorwiegend Unterwasserpflanzen, aber auch junge Triebe von Schilf, Rohrkolben und anderes. Bei Wassertemperaturen über 20 Grad Celsius nimmt er ausschließlich pflanzliche Nahrung auf. Die Gefräßigkeit könnte in dem Fall den Wiesenenaern zugutekommen. Ein nahezu krautloser Teich nimmt mehr Wasser auf. Allerdings hatte Hinkefuß noch ein weiteres Problem ausgemacht: Der Schieber am Abfluss des Teiches ist keiner mehr. Die Bretter, die passgenau in das Wasserbauwerk eingefügt werden konnten, sind verschwunden. Ob es Diebstahl oder ein übler Scherz ist, werde geprüft, hieß es.

Ditmar Wohlgemuth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php0a1131cd96201109041918.jpg]
Delitzsch. Wer da nicht nascht, ist selber schuld. Die Delitzscher Schokoladenfabrik präsentierte sich gestern mit Verkostungen am laufenden Tischmeter, hatte die gesamte Produktpalette zum Zugreifen ausgelegt.

04.09.2011

[image:php5ccf9631c9201109011905.jpg]
Delitzsch. Der schönste Dackel Deutschlands bellt in Delitzsch. Ciara-Cassi Vormicelli ist ein erst zweijähriger Zwergrauhhaarteckel.

01.09.2011

[image:phpf9673d3355201108301804.jpg]
Delitzsch. Hermann Schulze-Delitzsch hätte sich gewiss darüber gefreut: Die Vereinten Nationen haben 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften erklärt.

30.08.2011
Anzeige