Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Gepäckkontrollen an der Gassi-Strecke
Region Delitzsch Gepäckkontrollen an der Gassi-Strecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 24.03.2010
Anzeige
Delitzsch

Allerdings im Warnschuss-Verfahren: Erstmals ertappte Herrchen und Frauchen ohne vorgeschriebenes Kot-Tütchen bekommen statt des Bußgeldbescheides ein Hinweisschreiben des Rathauses. Das Papier ist noch ganz druckfrisch. Selbst mancher Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Kontrolldienst hielt es gestern zum ersten Mal in den Händen. Doch die Notiz im A4-Format soll in den nächsten Wochen eine hohe Auflage bekommen. „Sehr geehrte Hundebesitzer“, wendet sich das Schreiben an die säumigen Leinenführer, „Mitarbeiter der Stadtverwaltung Delitzsch haben soeben festgestellt, dass Sie als Halter oder Führer des Hundes kein geeignetes Mittel für die Aufnahme und den Transport von Verunreinigungen mitführen oder dieses auf Verlangen nicht vorweisen können.“ Es folgt ein Verweis auf die Polizeiverordnung der Stadt, die die Papier- oder Plastiktütchen im Gassi-Gepäck zwingend vorschreibt. „Wir werden ab sofort verstärkt Kontrollen durchführen und erneute Verstöße als Ordnungswidrigkeit ahnden“, mahnt das Schreiben weiter. „Dieses Mal schauen wir noch einmal darüber hinweg.“ Kein Bußgeld also fürs Erstvergehen. „Doch der ertappte Hundebesitzer wird registriert“, betont Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos). „Erwischen die Amtsmitarbeiter ihn ein zweites Mal ohne Tüte, wird kein Auge mehr zugedrückt.“ Dann könnte es teuer werden: Laut Schöne belaufen sich die finanziellen Sanktionen je nach Schwere der Schuld auf fünf bis 1000 Euro. „Wir wollen aber eben nicht nur drohen, sondern in erster Linie auf Einsicht setzen“, sagt der Bürgermeister. In diesem Sinne soll an jedes Hinweisschreiben gleich ein Tütchen angehangen werden. Dazu gibt’s noch ein paar ermunternde Zeilen: Das Tütchen „soll Sie jeden Tag daran erinnern, die Spuren ihres Hundes auf frischer Tat zu entfernen. Mit der Erfüllung ihrer Reinigungspflicht tragen Sie als Bürger der Stadt Delitzsch wesentlich zu einem schöneren Stadtbild bei.“ Thorsten Schöne setzt große Hoffnung in diese behutsame Strategie. Immerhin hätten freundliche Anschreiben auch schon in anderem Zusammenhang gefruchtet, als sich im Winter auf diversen privaten Gehwegen noch der Schnee türmte. Damals hätten viele Hausbesitzer aufgrund eines Briefes der Stadt sehr schnell aufgeräumt. Klar Schiff gemacht wird auch am Montag ab 16 Uhr, wenn an der Ecke von Leipziger Straße und Wallgrabenpromenade die „Aktion gegen Hundekot“ beginnt, organisiert vom Rathaus und mehreren Hundebesitzern. Spontane Helfer sind willkommen, auch eine Tierpsychologin und Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) wollen vor Ort sein.

Kay Wuerker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rollende Weltenbummler sind sie schon seit Jahrzehnten. Ob Griechenland, Türkei oder Litauen: Familie Meißner weiß, dass die schönsten Erfahrungen durchs Erfahren kommen.

23.03.2010

Tragischer Unfall in der Gemeinde Mockrehna (Landkreis Nordsachsen): Ein anderthalb Jahre altes Mädchen ist am Sonntagnachmittag gestorben, nachdem es aus noch ungeklärten Gründen in einen Pool gefallen war.

21.03.2010

Bürgermeister Thorsten Schöne (parteilos) verkündet den Delitzschern ein vorfristiges Ostergeschenk: Bis zu den Feiertagen, berichtet er auf Anfrage der Kreiszeitung, sollen die Schlaglöcher auf den stadteigenen Straßen verfüllt sein.

21.03.2010
Anzeige