Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gestohlene Betonpumpe taucht in Delitzsch wieder auf

Fahnungserfolg nach zwei Jahren Gestohlene Betonpumpe taucht in Delitzsch wieder auf

Nächste Woche hätte sich der Diebstahl zum zweiten Mal gejährt. Doch so weit kam es nicht mehr: Eine Baumaschine, seit 17. Februar 2014 scheinbar spurlos verschollen, ist wieder aufgetaucht – nur einen kurzen Fußmarsch vom Ort des Verschwindens entfernt. Die Delitzscher Polizei meldete am Montag den Fahndungserfolg sowie einen Tatverdächtigen.

Die Baumaschine tauchte nach zwei Jahren wieder auf. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Delitzsch. Nächste Woche hätte sich der Diebstahl zum zweiten Mal gejährt. Doch so weit kam es nicht mehr: Eine Baumaschine, seit 17. Februar 2014 scheinbar spurlos verschollen, ist wieder aufgetaucht – nur einen kurzen Fußmarsch vom Ort des Verschwindens entfernt. Die Delitzscher Polizei meldete am Montag den Fahndungserfolg sowie einen Tatverdächtigen. Wie Polizeirevierleiter Klaus-Dieter Kabelitz berichtete, fanden die Beamten auf einem Grundstück im Delitzscher Ortsteil Schenkenberg einen Anhänger, beladen mit einer sogenannten Druckförderanlage für Beton. „Gut versteckt in einem Garten, der offenbar nur wenig genutzt wurde und kaum einsehbar ist“, sagte Kabelitz. Wert des Geräts: rund 8500 Euro. Der Eigentümer, eine Baufirma, sei verständigt worden und habe den Anhänger gleich wiederkannt.

Die Firma hatte die Anlage zuletzt im Alten Eschenweg in der Ortslage Kertitz im Einsatz, wo ein Eigenheim errichtet wurde. Übers Wochenende blieb der Anhänger damals auf der Baustelle, am Montag meldete der Eigentümer den Diebstahl. „Umfangreiche Ermittlungsarbeit und Bürgerhinweise führten schließlich in den Garten und zu einem 34-Jährigen aus Delitzsch“, schilderte Kabelitz. Was der Tatverdächtige mit der Betonpumpe wollte, ist unklar – er habe sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Immerhin: Das Gerät sei noch intakt. Für das Eigenheim in Kertitz kommt es allerdings zu spät.

Von Kay Würker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr