Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Gewonnen: Gürteltier-Grafik geht an Krostitzerin
Region Delitzsch Gewonnen: Gürteltier-Grafik geht an Krostitzerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 11.10.2018
Gewonnen: Jeanette Rössler übergibt die beim Druckgrafiksymposion entstandene Grafik „Gürteltier" von Katja Zwirnmann an Barbara Graubner. Quelle: Heike Liesaus
Hohenossig

Barbara Graubner hat jetzt ein Gürteltie auf Papier zu Hause, eines, das beim 28. Sächsischen Druckgrafiksymposion in Hohenossig entstanden ist. Die Karte der Krostitzerin wurde unter den eingesandten Zuschriften und ausgedruckten E-Mails beim LVZ-Gewinnspiel ausgelost. Und nun bekam sie das Kunstwerk von Jeanette Rössler im Künstlerhaus Hohenossig übergeben. Dabei sind sich die beiden nicht zum ersten Mal begegnet. Auch zu Katja Zwirnmann, der Künstlerin, unter deren Händen die Gürteltier-Grafik entstand, gibt es Verbindungen. Denn über ihre Eltern war Barbara Graubner gemeinsam mit Ehemann Dieter, den viele als langjährigen Leiter des Männerchors Löbnitz kennen, zum Fest des Zustandsdrucks während des Symposions ins Künstlerhaus eingeladen worden.

Studien-Bekanntschaft

Graubners und Zwirnmanns sind seit dem Musiklehrer-Studium der beiden Herren in Leipzig miteinander bekannt. „Wir hatten für sie alle Zeitungssausschnitte über das Symposion gesammelt, die im Lokalteil der Kreiszeitung erschienen sind. Und nun haben wir ein Zwirnmann-Original“, freute sich die 73-jährige Gewinnerin. Das Paar will sich auch die Ausstellung der Ergebnisse des Werkstatt-Treffens, die ab 22. November in der Leipziger Oper zu sehen sein wird, nicht entgehen lassen. „Wir sind oft in der Oper.“

Dort werden nun neben Arbeiten der Leipzigerin Katja Zwirnmann, Fulvio Ioan aus Italien, Ulysses Belz aus Mallorca, Soenke Thaden ebenfalls aus Leipzig und Karla Neumeyer aus Berlin, die während der Symposion-Wochen in Hohenossig entstanden sind, gezeigt. Während der Ausstellungszeit sollen auch drei Sonderführungen angeboten werden.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer am vergangenen Wochenende über die Messe „modell-hobby-spiel“ schlenderte, blieb sicher auch am Stand des Technisch Ökologischen Projektzentrums (TÖP) stehen. Dort bot Elk Messerschmidt bereits das fünfte Jahr in Folge Workshops an. Und auch für das kommende Jahr laufen bereits die Planungen.

11.10.2018

Jetzt geht es in Delitzsch ans Geld. Ende Oktober soll der Haushaltsentwurf für die Jahre 2019/20 im Stadtrat besprochen und diskutiert werden. Ein paar Eckpunkte stehen schon fest, verrät ein Blick in den dicken Etat-Aktenordner.

11.10.2018

Müllablagerungen, Vandalismus, zugewucherte Gehwege ... Ärgernisse gibt es auch in einer schönen Kleinstadt wie Delitzsch noch genug. In der Stadt sorgt das Bürgerbüro aber konsequent dafür, dass sie aus dem Weg geschafft werden. Doch so fix geht das manchmal nicht.

11.10.2018