Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Glamour und Glanz zum Ball in der Delitzscher Theater-Akademie
Region Delitzsch Glamour und Glanz zum Ball in der Delitzscher Theater-Akademie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 29.10.2018
Angelina Arnold, Cynthia Dyre-Moellenhof, Ansgar Schäfer und Stephan Gogolka alias Mario Callas (v.l.) vor der großen Jubiläumstorte kurz nach 0 Uhr, auf dem 1. Ball der Theaterakademie. Weitere Bilder und Videos auf www.lvz.de/Region/Delitzsch. Quelle: Foto: Alexander Prautzsch
Delitzsch

In glamouröser Abendgarderobe schritten am Samstagabend die fein gekleideten Besucher über den roten Teppich vorbei am Sektempfang in das rot illuminierte Gebäude der Delitzscher Theaterakademie. Zum ersten Mal in ihrem zehnjährigen Bestehen organisierte die Theaterakademie Sachsen im oberen Bahnhof einen Ball. Auf der Gästeliste des Premiere-Abends standen bekannte Namen aus Film und Fernsehen, wie Cheryl Shepard, ARD-Schauspielerin aus „In aller Freundschaft“ und Melanie Marschke, die Kommissarin aus der ZDF-Krimiserie „Soko Leipzig“.

Gemeinsam mit der bekannten MDR-Stimme Alex Huth eröffnete Jana Bauke, Leiterin der Theaterakademie, den bislang einmaligen Abend. Besonders am Herzen lag ihr dabei der Dank an viele „nette Menschen“, kleine Unternehmen und Gastronomen, die ihre Wurzeln seit vielen Jahren fest bei der Theatermachern verankert haben.

Ohne Helfer geht es nicht

Doch nicht nur ohne die vielen fleißigen Helfer, sondern vor allem ohne die ehrwürdigen Dozenten der Theaterakademie, wäre dieses Ereignis nicht zu dem geworden, zu dem es sich über den Abend entwickelte – ein glamouröser Ball, mit großartigen Gesangs- und Showeinlagen von professionellen Künstlern in einer lockeren und aufgeschlossenen Atmosphäre. Mit seiner Rolle als Medicus gestaltete Musicaldarsteller Friedrich Rau mit den Dozenten Ansgar Schäfer und Angelina Arnold eine gesangliche Showeinlage, die sich wahrlich keinen Zentimeter hinter bekannten und großen Theater-Darbietungen verstecken muss. Spätestens nach „Time of my Life“ aus dem Filmklassiker Dirty Dancing kreischten die Damen und applaudierte jeder der anwesenden Gäste. Selbst übereinander staunten Kollegen des Dozententeams – über die imponierende Stimmgewalt ihrer Mitstreiter.

Zum ersten Mal in ihrem zehnjährigen Bestehen organisierte die Theaterakademie Sachsen im oberen Bahnhof einen Ball.

Nach dem Feuerwerk stieg die Zeit der großen Diven an der Akademie. Kurz nach 23.30 Uhr rückte Maria Callas alias Stephan Gogolka zum Kreis der großen Stimmen in das Rampenlicht, zur Sängerin und geschätzten Dozentin Cynthia Dyre-Moellenhof, in Begleitung von Ketivan Warmuth am Klavier. Kurz nach 0 Uhr unter Fontänenflackern wurde der große Kuchen auf einem silbernen Tablett hereingefahren.

Zwischenzeitlich versammelten sich die Gäste aber auch in der Jazzlounge, wo Maria Schüritz, Karolina Trybala und Mark Badur als Dozenten für Stimmbildung und Liedgestaltung teils spontane Jazzeinlagen improvisierten und das Publikum kräftig mittanzte und natürlich -fieberte.

Von Alexander Prautzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Farbe blau herrschte jetzt im großen Saal des Bad Dübener Heide Spa vor. Dass so viele Feuerwehrleute da waren, hatte seinen guten Grund.

29.10.2018

Frische Fisch aus den Schadebachteichen bei Lindenhayn war am Wochenende zu haben. Und Tausende kamen. Ein versöhnliches Ende für die Betreiber, denn 2018 war ein Jahr mit vielen Auf und Ab.

28.10.2018

Bei einem Unfall auf der B 184 wurde am Sonntagmorgen eine Frau verletzt. Mit ihrem Fahrzeug hatte sie sich nahe der Kosebruchteiche mehrfach überschlagen.

28.10.2018