Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Großbaustelle rückt näher
Region Delitzsch Großbaustelle rückt näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 28.02.2012
Am Wallgraben müssen Bäume für die Baustelle weichen. Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Delitzsch

Wie berichtet, wird dies erforderlich, weil während der Bauarbeiten eine oberirdische Rohrleitung das aus Richtung Roßplatz ankommende Mischwasser um die Baugrube herumleiten soll. Das neue Mischwassersammelbecken mit Drosselbauwerk wird helfen, die Qualität der Oberflächengewässer zu verbessern, so wie es die EU-Richtlinie 2000/60/EG bis 2015 fordert. Vor allem soll der Schlammturm (Mäuseturm) entlastet werden, der bei starken Niederschlägen für Verunreinigungen entlang des Mühlgrabens im Park sorgt. Nach Fertigstellung des Beckens ist beabsichtigt, den Turm stillzulegen. Für die jetzt gefällten Bäume werde Ersatz gepflanzt, teilte der AZVD mit.

Für den dritten Bauabschnitt zur Ortserschließung in Zschernitz erteilte die Verbandsversammlung kürzlich die Genehmigung zu einer Veränderung. Ursprünglich wollte der AZVD, um Kosten zu sparen, in der Nöselwitzer Straße Abwasserrohre im Grünbereich verlegen. Laut Schachtschein hätten die dort parallel zum geplanten Kanal verlaufenden Stromleitungen (ein Erdkabel für die Straßenbeleuchtung und eine 10 Kilovoltleitung) kein Problem dargestellt. „Im Zuge des Baufortschrittes stellten wir aber fest, dass die drei Adern des 10-KV-Kabels nicht wie eingezeichnet in der Erde liegen. Sondern sie würden unsere Trasse mehrfach kreuzen“, erklärte Andreas Brauer, technischer Leiter des AZVD. Weil es zudem ein sehr altes Kabel sei, traue man sich nicht, diese Stromleitung zu verlegen. Deshalb sieht es der AZVD als günstiger an, den Abwasserkanal doch direkt in die Straße zu legen. Dadurch entstünden einige Mehrkosten.

Auf der anderen Seite spart der Verband auch etwas ein, weil an der geplanten Pumpstation in dieser Straße unmittelbar ein Stromkabel vorbeiführt, das in den Bestandsplänen nicht eingezeichnet ist. „So brauchen wir von diesem Kabel nur eine etwa sieben Meter lange Anschlussleitung zur Pumpstation zu verlegen“, sagte Brauer. Geplant war dafür ursprünglich ein längeres Stromkabel entlang der Druckleitung.

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In knapp drei Wochen erlebt die Loberstadt erstmals das große Stelldichein der Museumsexperten: Vom 17. bis 19. März hält der Sächsische Museumsbund in Delitzsch seine Mitgliederversammlung und Jahrestagung ab, rund 150 Gäste werden dazu erwartet.

27.02.2012

Die Premiere im vergangenen Jahr war ein Publikumsrenner: Hunderte Delitzscher und Gäste der Stadt erklommen zur ersten Nacht der Türme die Loberstädter Höhe-Punkte.

26.02.2012

Am 1. März ist meteorologischer Frühlingsbeginn. Dann kommt auch im Tiergarten Delitzsch wieder mehr Bewegung in die Gehege. Die wärmere Jahreszeit mobilisiert die Lebensgeister der großen und kleinen Bewohner – da lohnt es sich, mal genauer hinzuschauen.

24.02.2012
Anzeige