Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Grundschüler auf Zeitreise
Region Delitzsch Grundschüler auf Zeitreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 07.12.2012
Die Projekttage an der Grundschule Rosenweg sind beendet. Und das mit viel Applaus. Quelle: Alexander Bley
Anzeige
Delitzsch

„Barock ist natürlich ein anspruchsvolles Thema, dem wir uns aber sehr unterhaltsam genähert haben“, fasste Schulleiterin Sylke Brendel am Donnerstagnachmittag zur offiziellen Präsentation des Projekts zusammen.

So wurde in der vergangenen Woche Papier geschöpft, märchenhaft gebastelt, Laternen gefertigt, das Barockschloss besucht und Tanz- und Theater nach barocken Spielregeln geprobt. Während im Schulhaus mit kleinen Ausstellungen in den Räumen Einblick in die Projektarbeit gewährt wurde, gab es in der Turnhalle ein buntes Programm. Da wurde getanzt, gesungen und geschauspielert.

Die Zeitreise war professionell organisiert und wurde von Tanz- und Theaterpädagogen begleitet, die den Lehrern bei der Umsetzung und Annäherung an die Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts zur Seite standen. Die Grundschule nahm mit ihrer Barock-Woche schließlich am Projekt „KulturTotal“ teil.

Das Projekt unter der Regie von Cathrin Moeller, bekannt als kreativer und freischaffender Kopf von Baff-Theater und Akademie der Darstellenden Künste im Oberen Bahnhof Delitzsch, will kulturelle Bildungsprojekte in der Region weiterentwickeln, so Kinder und Jugendliche dauerhaft für Kultur wie Theater begeistern. Umgesetzt wird es in den Städten Delitzsch, Schkeuditz, Wurzen und Bad Lausick, wo Kultur an Schulen und Kindergärten gebracht wird – in Wurzen beispielsweise rund um Ringelnatz, in der Loberstadt unter dem auf das Schloss gemünzte Motto Barock. Gefördert wird das Projekt „KulturTotal“ vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst sowie vom Kulturraum. Honorare für die erfahrenen Dozenten und Pädagogen sowie die Materialkosten werden über die Förderung bezahlt.

„Für uns als Schule ist das eine sehr gute Sache, die Kosten wurden komplett übernommen“, freute sich Sylke Brendel. Zudem gab es reichlich Spenden, unter anderem 55 selbst gebackene Kuchen zur Stärkung. „Die Kinder konnten ihre Kreativität voll ausleben“, lobte die Schulleiterin. Obendrein aber sei die Zeit des Barock als klassische Prinzessinnenzeit perfekt für die Mädchen.

Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Dübener Straße hat gegenüber dem Friedhof auf der Fläche vor der Kindertagesstätte St. Franziskus der Bau eines neuen Parkplatzes begonnen. Wie berichtet hat der Technische Ausschuss der Stadt Delitzsch dort kürzlich für rund 61 000 Euro 19 neue Stellflächen in Auftrag gegeben.

04.12.2012

Es war ein ganz besonderes (Advents-)Türchen, das Jürgen Geisler am Samstag öffnen konnte. Gemeinsam mit rund 50 Mitgliedern des Delitzscher Museums- und Heimatvereins sowie Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos, 50) stieß der Museumsleiter die Tür zur neuesten Sonderausstellung auf.

02.12.2012

Das Frühstückstreffen für Frauen in Delitzsch hat sich etabliert. Mit 160 Frauen, die sich am Sonnabend im Saal des Delitzscher Bürgerhauses einfanden, sind die Kapazitätsgrenzen erreicht.

17.07.2015
Anzeige