Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Grusliger Nachtspaziergang durch Delitzsch und Bunkerführung unter dem Barockgarten
Region Delitzsch Grusliger Nachtspaziergang durch Delitzsch und Bunkerführung unter dem Barockgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.07.2017
Barbara Felgner schlüpft am 1. September wieder in die Rolle der Kräuterfrau Barbara. Quelle: Stadtverwaltung Delitzsch
Anzeige
Delitzsch

Im zweiten Halbjahr bieten die Tourist-Information und das Museum Barockschloss Delitzsch wieder mehrere Sonderführungen in der Stadt an. Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch informierte, gibt es für diese Veranstaltungen noch Restkarten. Interessenten sollten sich deshalb baldmöglichst anmelden.

Am 1. September führt Kräuterfrau Barbara ab 18 Uhr durch die Altstadt und wird viel Wissenswertes über die mittelalterliche Medizingeschichte berichten. Stationen dieser außergewöhnlichen Stadtführung sind unter anderem das Moorbad und der Breite Turm. In die Rolle der gelernten Hebamme Barbara schlüpft zum wiederholten Mal Tourist-Informationsmitarbeiterin Bärbel Felgner. Die Teilnahme an der Führung kostet pro Person neun Euro.

Am 26. Oktober und am 7. Dezember heißt es dann „Henker, Hexen und Halunken“. Auch diese besonderen Nachtführungen sind ein Angebot der Mitarbeiter der Tourist-Information. Jeweils ab 18 Uhr wandeln die Teilnehmer auf den Spuren von Verbrechern und vermeintlichen Zauberern. „Selbst eingefleischte Delitzscher können bei diesem grusligen Altstadtspaziergang allerhand Neues aus der Stadtgeschichte erfahren“, versprechen die Organisatoren. Für 8,70 Euro können sich Interessenten ein Ticket für diese Führung sichern.

In die Delitzscher Unterwelt geht es am 29. Oktober mit dem Museums-Leiter. Ziel ist der Luftschutzbunker unter dem Barockgarten. Der aus dem Zweiten Weltkrieg stammende, 200 Meter lange Röhrenbunker ist für die Öffentlichkeit nur selten zugänglich. Am 29. Oktober werden drei Führungen (11, 13 und 15 Uhr) angeboten. Eine Voranmeldung ist nötig. Wer mit in den Bunker hinabsteigen möchte, muss 6 Euro investieren (ermäßigt 3,50 Euro). In diesem Preis ist für diesen Tag auch der Eintritt für einen Besuch des Museums enthalten. Karten und nähere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es in der Tourist-Information.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisher ergaben sich aus der gewerblichen Tätigkeit in der Sckkeuditzer Straße in Delitzsch und der benachbarten Wohnbebauung bauordnungsrechtliche Konflikte. Diese will die Stadt mit einer Überplanung des Bereiches zwischen Windmühlenweg, Kyhnaer Weg und Schkeuditzer Straße beseitigen.

26.07.2017

Mehrfach ist der Lober in der Vergangenheit wegen des Braunkohlenabbaus verlegt worden. Immer ist noch unklar, wie er, die Leine und der Holzgraben in Benndorf künftig aus der Delitzscher Region abgeleitet wird. Der Bergbausanierer LMBV favorisiert eine Variante, die Lober und Leine durch Sausedlitz in den Seelhausener See führen soll.

29.07.2017

Etwa 70 Anhänger und Interessierte warteten am Montagabend auf die AfD-Vizeparteichefin Beatrix von Storch im Delitzscher Bürgerhaus. Die Sicherheitsvorkehrungen war groß. Vor allem das Thema Ausländer wurde kommuniziert, Medienberichte und Studien bewertet. Anschließend gab es eine Fragerunde.

29.07.2017
Anzeige