Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Guck mal, wer da guckt! Känguru-Babys im Delitzscher Tiergarten
Region Delitzsch Guck mal, wer da guckt! Känguru-Babys im Delitzscher Tiergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 10.04.2018
Wie süß: Diese Kängurumama mit ihrem Baby genießen im Tiergarten Delitzsch das Frühlingswetter. Quelle: Frieda Lenschow
Anzeige
Delitzsch

Sie schauen immer mal hervor, blinzeln in die Sonne und verschwinden dann wieder im warmen Beutel. Zweifacher – mindestens – Känguru-Nachwuchs erfreut gerade Tierpfleger- und Besucherherzen im Delitzscher Tiergarten. Bei den Bennett-Kängurus hat es nach vergangenem Jahr mit drei kleinen Hüpfern nun wieder mit dem Nachwuchs geklappt.

Geburt schon vor Monaten

Eigentlich aber sind die zwei kleinen Hüpfer schon im Dezember 2017 geboren worden. Doch erst jetzt vermeldet der Zoo am Lober den erneuten Zuchterfolg, wartete ab bis zum ersten Rauslugen der angehenden Minihüpfer.

Bei Kängurus beträgt die Tragzeit ungefähr 30 Tage. Danach kommt ein Jungtier zur Welt, das bei seiner Geburt gerade mal so groß wie ein Gummibärchen ist. Es krabbelt auf einer von der Mutter gelegten Speichelspur in den Beutel und bleibt dort erstmal die nächsten Monate hocken, bevor es die Nase raussteckt.

Rausschmiss aus „Hotel Mama“

Mit zunehmenden Alter wird das Rauslugen aus dem Beutel zunehmen und den Zoogästen zuckersüße Anblicke bereiten, weil der Beutel in den nächsten Wochen auch immer wieder verlassen wird, um das sprunghafte Kängurudasein zu proben. Der Rausschmiss aus dem „Hotel Mama“ steht mit etwa acht Monaten an, das dann aber nicht wegen Ungehorsam, sondern meist nur, weil das Kängurubaby einfach keinen Platz mehr im Beutel hat. Ein ausgewachsenes, auch Rotnackenwallaby genanntes Känguru dieser Art wird immerhin etwa 75 Zentimeter groß und etwa 26 Kilo schwer.

Auch bei weiteren Tieren in der beliebten Freizeiteinrichtung in Delitzsch wird derzeit Nachwuchs erwartet.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von wegen nicht an Politik interessiert! Etliche junge Delitzscher arbeiten momentan mit Hochdruck daran, in der Stadt ein Jugendparlament zu etablieren. Damit es mit einer Wahl noch in diesem Jahr klappt, ist allerdings einiges zu tun.

10.04.2018

Siglinde Wohlschläger aus Löbnitz ist die Frau, die maßgeblichen Anteil daran hat, dass die Löbnitzer evangelische Kirchgemeinde über eine komplett sanierte Kirche mit historisch wertvoller Bilderdecke verfügt. Jetzt legte die Seniorin nach 47 Jahren im Kirchgemeinderat das Amt der Vorsitzenden nieder und nannte dafür private Gründe.

13.04.2018

Alt, älter, Stadtrat? Auf diesen Gedanken könnte man kommen, wenn man sich im Entscheidungsgremium der Loberstadt umsieht. Was hier raucht, sind ziemlich oft grauhaarige Köpfe. Der Stadtrat ist ganz schön alt geworden.

10.04.2018
Anzeige