Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Haltestelle in Luckowehna wird verlegt
Region Delitzsch Haltestelle in Luckowehna wird verlegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 31.12.2011
Die Bushaltestelle Luckowehna soll in Kürze auf die andere Straßenseite wechseln. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Luckowehna

Dafür stark gemacht hat sich Ortschaftsrätin Silvia Dietze (CDU), denn bisher ist die Situation mehr als unsicher: Der Schulverkehr für die Grundschule der Gemeinde Schönwölkau startet in Luckowehna ausgerechnet auf dem Straßenrand, Licht gibt es genauso wenig wie eine Unterstellmöglichkeit bei Schlechtwetter. „In diesem Schuljahr ist zwar nur ein Kind betroffen, im nächsten aber sind es voraussichtlich drei“, begründet die Schönwölkauer Gemeinderätin ihr Engagement.

Wenige Meter entfernt vom Haltepunkt steht zwar ein kleines Holzhäuschen, nutzbar ist es für die Kleinen aber nicht. Zum einen gehört es nicht zur Haltestelle von Leupold, zum anderen müsste durch einen Straßengraben gestapft werden, um zum Bus zu gelangen. So muss am unbefestigten Straßenrand gewartet werden. „Das ist zwar innerorts, aber nicht jeder hält sich hier an die Geschwindigkeitsbegrenzungen, und die Strecke wird viel befahren“, sorgt sich Silvia Dietze.

Nun kommt Bewegung in die Sache: „Es ist kein Problem die Haltestelle zumindest auf die andere Straßenseite zu verlegen, dort gibt es einen befestigten Untergrund nahe an einer Grundstücksmauer“, sagt Holger Jadatz, Einsatzleiter bei Leupold-Bus, auf Anfrage der Kreiszeitung. Die Verlegung sei mit dem Grundstückseigentümer und der Gemeinde geklärt, voraussichtlich soll schon am Montag zur Tat geschritten und die Haltestelle umgesetzt werden.

cj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php63f8154391201112291742.jpg]
Delitzsch. Einmal im Monat, meist am letzten Dienstag ab 16 Uhr, rücken im Delitzscher Rathaus Streitigkeiten auf die Tagesordnung.

30.12.2011

Die Hoffnung, die viele Delitzscher mit dem Ausbau des Lobers hegen, scheint erste Nahrung zu bekommen. Stadtrat Albert Kunze (Die Linke) ist sich sicher, dass die Auswirkungen des 6-Millionen-Euro-Projektes bereits spürbar sind.

29.12.2011

Viele Besucher und jede Menge Geld für den guten Zweck: Kurz vor 14 Uhr riefen die Glocken der Kirche von Hohenroda am Heiligabend die Einwohner zum Krippenspiel-Gottesdienst in die Kirche.

27.12.2011
Anzeige