Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Heißes Training in Laue
Region Delitzsch Heißes Training in Laue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 07.05.2016
Beim inszenierten Zimmerbrand wurde geübt. Quelle: Foto: Christine Jacob
LAUE

Das vergangene Wochenende war ein heißes für verschiedene Delitzscher Ortsteilwehren. Die Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig in Laue, kurz MFPA, hatte am Samstag auf Betreiben der Ortswehr einen besonderen Ausbildungsdienst für rund 50 Kameraden möglich gemacht. In der MFPA gibt es häufig Brandversuche, ist Technik zur Simulation vorhanden und damit idealer Boden bereitet: „Wir wollen verschiedene Brandverläufe durchgehen und so zeigen, wie man richtig löscht. Aber auch, wie man es falsch machen würde“, so Enrico Mühlner von der Feuerwehr Laue.

Das Angebot richtete sich speziell an die Dorffeuerwehren. Jene, die eben nicht mehr als 200 Einsätze im Jahr fahren und bei denen nicht jeder einzelne Kamerad die Routine der Stadtwehr mitbringt. Die Feuerwehren Beerendorf, Schenkenberg, Spröda und Poßdorf folgten der Einladung der Kameraden aus Laue gerne und waren am Ende des Tages sehr zufrieden. Gemeinsam absolvierten sie im Stationsbetrieb Aufgaben wie das Löschen eines brennenden Pkw, das Vorgehen bei einem Tunnelbrand oder beim Metallbrand, aber auch den Aufbau von gut einem halben Kilometer Schläuche, um Wasser über weite Strecken zu befördern. Ausbilder der Feuerwehr Delitzsch nutzten die Gelegenheit, junge Kameraden in der Grundausbildung auf Trab zu bringen und ihnen im geschützten Raum verschiedene Handgriffe im Löscheinsatz zu zeigen.

Der dichte Rauch, den der inszenierte Tunnelbrand verursachte, führt sogar zu einer Fehlalarmierung gegen elf Uhr am Samstag, er wurde irrtümlich für einen Waldbrand bei Reibitz gehalten. Das Angebot zum Training, so Thomas Görner von der MFPA, werde voraussichtlich schon in diesem Herbst noch einmal wiederholt.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist nicht gerade die letzte Errungenschaft des Webzeitalters, auf dem Dorf aber unentbehrlich – der Schaukasten. Von Gemeinderats-Agenda bis zum Dorffest-Ablauf wird hinter Glas publik gemacht, was los ist. In Schönwölkau will man mit den PR-Oldies aber nicht nur informieren, sondern noch mehr erreichen.

07.05.2016

Der Neuhauser See gehört zu den Gewässern, die durch Grundwasseraufgang im ehemaligen Tagebaugebiet Holzweißig entstanden sind. Er liegt in einem europäischen Vogelschutzgebiet, weil dort seltene Arten brüten und leben. Auf dem überörtlichen Route Kohle/Dampf/Licht kann er etwa zur Hälfte umrundet werden. Er ist zugleich das Eingangstor zur Goitzsche.

06.05.2016

Viele Namen kennt er der Feiertag um Christi Himmelfahrt. Seine Wurzeln liegen im 4 Jahrhundert. Über die Zeit gerieten die christlichen Traditionen in den Hintergrund und seit dem 19. Jahrhundert entwickelte sich der weltliche Brauch zur Männerparty

06.05.2016