Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heute Abend soll der Verkehr nach Hohenroda wieder rollen

Heute Abend soll der Verkehr nach Hohenroda wieder rollen

Sofern nicht noch übermäßige Regenfälle zu einer Verzögerung führen, enden voraussichtlich heute die Bauarbeiten am Bahnübergang in Hohenroda, so dass der Schönwölkauer Ortsteil zu Ostern wieder aus südlicher Richtung erreichbar ist.

Voriger Artikel
Vier Rettungsfahrzeuge für die Retter
Nächster Artikel
Frühlingserwachen auf dem Arbeitsmarkt

Ausgedient haben diese Andreaskreuze und Halbschranken aus Reichsbahnzeiten am Bahnübergang in Hohenroda. Die Deutsche Bahn Netz AG ließ sie durch eine neue Lichtzeichenanlage mit Halbschranken ersetzen.

Quelle: Manfred Lüttich

Hohenroda. Wegen der Maßnahme war der Übergang in den vergangenen Tagen voll gesperrt worden. Deshalb konnten Kraftfahrer das Dorf nur über Brinnis anfahren beziehungsweise es in diese Richtung verlassen. Wie berichtet, hatte die Deutsche Bahn Netz AG (DB Netz) am Bahnübergang Hohenroda an der Strecke Halle– Eilenburg den Umbau der Schrankenanlagen in Auftrag gegeben. Deshalb ist die Ortseinfahrt seit dem 22. März aus Richtung Krensitz, Mocherwitz und Delitzsch/Selben nicht möglich. Das Vorhaben dient laut Deutscher Bahn der Vereinheitlichung des äußeren Erscheinungsbildes der Bahnübergänge. Wie schon anderenorts lässt die DB Netz nun auch in Hohenroda eine dem derzeitigen Stand der Technik entsprechende neue Lichtzeichenanlage mit Halbschranken einbauen. Bisher standen im Schönwölkauer Ortsteil noch die alten Schranken aus Reichsbahnzeiten.Um einen der Eisenbahnbau- und Betriebsordnung gerechten Zustand des Überganges zu erreichen, war es laut DB Netz nötig, im 25-Meter-Bereich links und rechts der Schienenstränge die Kreisstraße auf 5,50 Meter zu verbreitern. Dazu wurde der alte Fahrbahnbelag zunächst abgetragen. Gestern begannen die Bauarbeiter, die neue Bitumenschicht aufzutragen. Parallel zu den Arbeiten an der Kreisstraße nahm die DB Netz auch am zweiten Bahnübergang in Hohenroda Veränderungen vor. Nach Informationen der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung wird dieser zu einer reinen Querung für Fußgänger umgestaltet. Technische Sicherungsanlagen verschwinden. Stattdessen werden Umlaufsperren für die Fußgänger aufgestellt.

Thomas Steingen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
Delitzsch in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 85,92 km²

Einwohner: 24.850 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 289 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04509

Ortsvorwahlen: 034202

Stadtverwaltung: Markt 3, 04509 Delitzsch

Ein Spaziergang durch die Region Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr