Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hexenzauber der Altstadthändler

Hexenzauber der Altstadthändler

Delitzsch. Die „Durchfahrtsstrasse" wars. Mit diesem 18 Buchstaben zählenden Wort, mit dem die Altstadthändler zugleich auf die neue Verkehrssituation in dieser Straße aufmerksam machen wollten, ließen sich beim dritten Hexenzauber am Tag vor der Walpurgisnacht in der Delitzscher Breiten Straße tolle Preise absahnen.

.

Doch vorher galt es, bei 18 beteiligten Händlern in der Altstadt sowie in der Bibliothek Buchstaben einzusammeln. Ganz eifrig waren da unter anderem die Hortkinder der Diesterwegschule. „Wir nutzen das gleich als tolles Ferienangebot", freute sich Hortnerin Heidrun Böhme, die es sich mit ihren Schützlingen vor dem Fotostudio Factory-7 gemütlich machte. Nicht ohne Grund, denn schließlich wartete hier die Hexe Babajaga.

In deren Kostüm fühlte sich Elke Fahr sichtlich wohl. Und jedem, der ihr in die Quere kam, kreischte sie in die Ohren: „Ich bin 435 Jahre alt, aber sehe nur aus wie 111." Doch Alter schützt vor Schnupperlaune nicht. Und so musste sich so mancher Ankömmling ihrem Nasentest und der Einordnung von „akzeptiert" über „nett" bis „sehr nett" unterziehen. Doch nicht nur die Nase, auch das Mundwerk stand nicht still. So erzählte sie manch Gruseliges. Bei der Geschichte vom Mann mit dem blutigen Daumen hatte sie aber die Lacher auf ihrer Seite. Schließlich stellte sich heraus, dass dieser Schreckensmann gar nichts Schlimmes, sondern lediglich ein Pflaster wollte. Und den Buchstaben? Den mussten sich die Kinder bei Factory 7 natürlich aus ollem Glibberschleim fischen.

Sportlich ging es dagegen beim Servicegeschäft von Andreas Handke zu. Andreas Handke, der mit Detlef Schwuchow und Susanne Neumann die meiste organisatorische Arbeit leistete, lud vor seinem Laden zu einem Hexenschuss auf Dosenpyramiden ein. „Ende April ist immer noch nicht so viel los. Da bietet es sich für uns Altstadthändler an, was auf die Beine zu stellen", fand er. Doch leider sei es selbst als Oberhexerich und mit Zauberkraft nicht möglich gewesen, wirklich alle Händler unter einen Hut zu bekommen.

Einen solchen hatten aber dennoch viele Verkäuferinnen und auch die Bibliothekarinnen auf. „Bei uns gibt es ein S zu holen", erklärte in der Alten Lateinschule Hexe Manuela Winkler. Die Fragen würden altersgerecht gestellt. Und so führten bei ihr Softeis, Sonne und Spinne zum „S".

Das 18-teilige Rätsel war auch für Florian Noack aus Zschortau kein Problem. „Ich bin mit meinem Papa unterwegs", erzählte der Neunjährige. Und schließlich passten auch die Ferien gut. Das fand auch die zwei Jahre jüngere Fiora Hohlfeld, die „das Ganze nicht schwer" fand.

Nicht so leicht hatte es dagegen am Abend die Folkband Rambles. Denn schon beim Aufbauen pustete der aufkommende Wind ihnen immer mal das Dach über den Kopf weg. Und dann hatten sie auch noch gegen kleine Regenschauer anzuspielen.

Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr