Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Highland Games Krostitz: Starke Männer gegen die Schwerkraft

Highland Games Krostitz: Starke Männer gegen die Schwerkraft

Ein Hauch schottisches Flair lag am Wochenende über Krostitz und sorgte für allerhand Kampfgeschrei und eine applaudierende Menge. Bei der inzwischen 7. Auflage des Keltischen Abends bewunderten zahlreiche Zuschauer die 18 Recken, die in fünf Disziplinen mit ihrer gesamten Manneskraft um den Sieg bei den Highland Games kämpften.

Voriger Artikel
Ohrenschmaus und Glücksmomente auf dem Flugplatz Roitzschjora
Nächster Artikel
10. Open Air im Delitzscher Jugendhaus Yoz

Dominik Richter aus Krostitz vom Clan der Berserker beim Putting the Stone. Das Steinstoßen ist die erste Disziplin bei den Highland Games.

Quelle: Alexander Prautzsch

Krostitz. Das dies in diesem Jahr kein leichtes Spiel werden würde, merkten die Teilnehmer bereits bei der ersten Disziplin. Weit waren ihre stöhnenden Schreie zu hören, während die Athleten beim Putting the Stone (Steinstoßen) einen 7,5 Kilogramm (kg) schweren Stein von sich stießen oder beim Weight for Distance ein 12,5 kg schweres Metallgewicht wie beim olympischem Hammerwerfen von sich schleuderten.

So auch Jörg Remde, bei dem sich gemeinsam mit dem Gewicht gleichzeitig eine weiße Staubwolke aus Magnesiumpulver löste. Aus einer Bierrunde heraus bewarb sich der 37-jährige Familienvater im Jahr 2009 mit Freunden einst auf eine Ausschreibung zu einem Wettkampf dieser Kraftsportart. Seitdem lässt ihn die Lust an diesem Sport nicht mehr los.

Ähnlich ergeht es dem 25-jährigen Krostitzer Dominik Richter. Ursprünglich kam er durch seinen alten Schulfreund Oliver Kläring zum Clan der Berserker. Kläring war einst sächsischer und ostdeutscher Meister im Kugelstoßen. Inzwischen schätzt Dominik Richter vor allem den Teamgeist und die vielen Freundschaften zwischen den Clans, die diesen Sport betreiben. Der Ehrgeiz steckt tief in ihm, findet er doch in der rustikalen Sportart seine körperlichen Grenzen. An vier Tagen in der Woche trainiert er.

Nachdem der 26-jährige Robin Lerch vom Clan "Die Appelkriebsche" beim Weight over the Bar das 20 kg schwere Gewicht als einziger in eine Höhe von 4,60 Metern katapultierte und damit einen Wettkampfrekord aufstellte hatte, räumte dieser letztlich gemeinsam mit seinem Clankameraden Sven Reichow die ersten beiden Plätze in Krostitz ab. Sven Reichow siegt mit 79,5 Punkten, Robin Lerch folgte mit 79,0 Punkten knapp dahinter auf Rang zwei.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.08.2013

Alexander Prautzsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr