Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Historische Persönlichkeiten geben Namen für Straßen im Wohnpark Biesen
Region Delitzsch Historische Persönlichkeiten geben Namen für Straßen im Wohnpark Biesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.03.2018
Im Wohngebiet Biesen sind einige Straßen nach historisch wichtigen Personen aus Zschortau benannt. Wie nach Johann Wilhelm Volkmann. Quelle: Thomas Steingen
Biesen

Die Gemeinde Rackwitz hält an ihrer Verfahrensweise fest, Straßen im Wohnpark Biesen nach historischen Zschortauer Persönlichkeiten zu benennen. Eine weitere Straßenbenennung ergibt sich aus der Erweiterung des Wohngebietes und der damit im Zusammenhang stehenden veränderten Verkehrserschließung. Die sogenannte Planstraße D, sie befindet sich in dem vom Biesener Ring umschlossenen Areal, wird in Johann-Scheibe-Viertel umbenannt. Des Weiteren einigte sich der Gemeinderat für die drei Wendehämmer am westlichen Rand des Wohngebietes (Planstraße A bis C) auf die Namen Von-Sahr-Straße, Clara-Fechner-Straße und Anna-Barbara-Gross-Straße.

Für die Namensgebung hatte zu Lebzeiten der Zschortauer Ortschronist Lothar Michler aus der Chronik des Dorfes Vorschläge unterbreitet. Wie Bürgermeister Steffen Schwalbe (parteilos) berichtet, habe die Verwaltung im Vorfeld die Namen mit der Witwe des Ortschronisten abgestimmt und sich anhand von Kirchenbucheintragungen auf Persönlichkeiten geeinigt, die in der Historie des Ortes eine besondere Rolle gespielt hätten.

Orgelbauer, Gutsherr und Schriftstellerin

Johann Scheibe (1675-1748) war ein deutscher Orgelbauer. Aus der Ortschronik geht hervor, dass er 1745/1746 die Orgel für die Zschortauer Kirche sowie für die Pauliner- und Johanneskirche in Leipzig baute. Zur Abnahme des Instrumentes weilte Johann Sebastian Bach in Zschortau. Das Zschortauer Instrument ist heute das einzig noch erhaltene Werk des bekannten Orgelbauers.

Heinrich August Sahrer von Sahr ist in der Ortschronik als Rittergutsbesitzer von Biesen erwähnt. Der Siedlungsursprung für Biesen wird in der Familie Sahrer von Sahr vermutet. Heinrich August Sahrer von Sahr ist in Bachs handschriftlichen Abnahmegutachten für die Orgel als Auftraggeber für die Zschortauer Kirche genannt. Das Original des Gutachtens befindet sich in der Nationalbibliothek von Großbritannien in London.

Die deutsche Schriftstellerin Clara Fechner wurde 1809 in Zschortau geboren. 1848 veröffentlichte sie ein Märchenbuch unter dem Titel „Die schwarze Tante“. Ein weiteres Buch beschreibt ihre Kindheit im Hause Volkmann in Zschortau. Während „Kindheit“ nur als Manuskript vorliegt, wird „Die schwarze Tante, Märchen und Geschichten für Kinder“, heute noch im Carlsen Verlag vertrieben.

Anna Barbara Gross war die einzige Schwester des Schweizer Pädagogen Heinrich Pestalozzi. Als verwitwete Schwiegermutter des Zschortauer Pfarrers Christian Gottlob Caspari lebte sie von 1812 bis zu ihrem Tod 1832 in dessen Haus. Im Kirchenbuch des Ortes wird sie als „wahrhaft fromme, höchst verehrenswürdige Frau und Christin“ beschrieben.

Von Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der neue Beigeordnete Eckhard Rexroth aus Mügeln ist jetzt für mehrere Gremien bestimmt worden, in denen er den Landkreis Nordsachsen vertritt. Unter anderem wird er Vertreter im Aufsichtsrat der Flughafen Leipzig GmbH.

23.03.2018

Der Familienvater Mike Oehlert aus Wiedemar hat mitten auf der Baustelle seines Hauses eine Gehirnblutung erlitten. Sein Bauprojekt kann er nicht mehr vollenden. Nun sammelt die Familie über die Plattform gofundme Geld. Sie wollen das Haus behindertengerecht fertigstellen.

23.03.2018

Da steht man nun bei Wind und Wetter und wartet auf den Bus. Dass es im Döbernitzer Bahnweg vor allem Kinder trifft, ruft den Ortschaftsrat immer wieder auf den Plan. Die Aussichten auf Besserung? Gemischt.

23.04.2018