Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Hortbereich wächst unterm Dach
Region Delitzsch Hortbereich wächst unterm Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 13.01.2012
Stadtrat und Verwaltung bei der Besichtigung. Quelle: Manfred Lüttich
Delitzsch

Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) versicherte während des Rundganges, dass der Unterricht in diesem Gebäude nach den Winterferien wieder aufgenommen werden könne.

Voraussichtlich im Verlaufe des Monats März sei dann auch die Nutzung des neu geschaffenen Hortbereiches im Dachgeschoss möglich, ergänzte Ulli Klausch, Leiter des Sachgebietes Kommunalbau, auf Anfrage der Kreiszeitung. Abhängig sei das aber auch etwas vom Liefertermin für die Möbel.

Wie berichtet, wird das Schulgebäude in der August-Bebel-Straße seit mehreren Jahren umfassend saniert. Lag der Schwerpunkt zunächst in den unteren Etagen (Schulbereich) so verlagerte sich das 2011 ins Dachgeschoss, weil dort künftig der Hort untergebracht werden soll, der bisher zur Kindertagesstätte Sonnenschein gehört. Der Stadtrat wird in seiner Sitzung am 26. Januar über die Trennung von Kita Sonnenschein und Hort beraten. Die Stadtverwaltung schlägt vor, beide künftig als zwei separate Einrichtungen zu etablieren.

Wegen der umfänglichen Um- und Ausbauarbeiten ist der Schulbetrieb im vergangenen Jahr ausgelagert worden. Zudem bedingen viele Tätigkeiten im Dachgeschoss auch Veränderungen in den darunterliegenden Etagen. So mussten Ver- und Entsorgungsleitungen zum Dachgeschoss verlegt und Brandschutzforderungen umgesetzt werden. Jetzt trennen Brandschutztüren die Korridore von den Treppenhäusern. Wegen des Hausschwammbefalls unterm Dach ergab sich zudem die Notwendigkeit zu massiven Instandsetzungen in darunterliegenden Räumen.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in der Wochenend-Ausgabe der Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung.

Thomas Steingen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wir feiern heut‘ ein Fest, wir laden alle ein“, sangen die Knirpse aus der Kindergarten-Gruppe. In Hausschuhen waren sie extra in ihren neuen Mehrzweckraum gekommen, um das Publikum mit den vielen Sakkos und Krawatten zu begrüßen: Vertreter aus Politik und Verwaltung, Mitglieder der katholischen Pfarrgemeinde.

12.01.2012

Absolute Spezialisten haben im Krostitzer Ortsteil Zschölkau Stellung bezogen. Einzigartig, sagt Bert Ilgen, ist seine Firma. Sein Labor Ilgen versteht sich als „technisch-naturwissenschaftlicher Dienstleister zur Bewertung von Systemen zur Abscheidung von partikulären und gasförmigen Verunreinigungen aus der Luft“.

11.01.2012

Am neuen Ärztehaus in der Loberstadt sorgen erneut die Parkplätze für Diskussionsstoff. Diesmal nicht, weil sie fehlen, sondern weil sie Geld kosten. Seit Jahresbeginn werden motorisierte Patienten und Besucher des Achtgeschossers aufgefordert, Parkscheine zu lösen.

09.01.2012