Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Horträume strahlen in bunten Farben und in der Sonne
Region Delitzsch Horträume strahlen in bunten Farben und in der Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 18.03.2012
Anzeige

.

Viele hatten sich da von dem Ergebnis der anderthalbjährigen Bauarbeiten bereits einen ersten Eindruck verschafft. Zum Tag der offenen Tür in der Diesterweg-Grundschule drängelten sich jedenfalls die Besucher, und alle nahmen den Weg über die vielen Treppenstufen bis unters Dach auf sich. Denn hier steckt mit 1,9 Millionen Euro der größte Teil der 2,3 Millionen Euro, welche die Stadt mit Hilfe von Förderprogrammen in die 1899 errichtete Schule gesteckt hat.

Die Mädchen und Jungen der Singe- und Tanzgruppe unter ihrer langjährigen Leiterin Ines Brösel wussten schon mit ihrem ersten Lied, dass die kleinen Leute im Mittelpunkt stehen. „Herzlich willkommen heute, zur großen Show der kleinen Leute. Wir wollen jetzt nicht mehr warten und das Programm nun starten." Dieses erwies sich mit Ausflügen nach Afrika und zu den Piraten als so bunt wie die in gelb, blau und rot gehaltenen Räume.

Der achtjährige Ruben Albrecht brachte dabei in einer kleinen Rede stellvertretend für alle Hortkinder zum Ausdruck, dass es sich in den neuen Räumen klasse aushalten lassen wird und holte zudem den Stadtchef auf die kleine Bühne. Manfred Wilde nutzte auf dieser nicht nur die Gelegenheit, um allen Beteiligten Dank zu sagen, sondern verkündete zugleich, „dass die Investitionen an den Kindertagesstätten und Schulen auch weiterhin die größten der Stadt sein werden".

„Wir sind einfach nur glücklich über die eigenen Räume, die wir für den Hortbetrieb zur Verfügung haben", sagte zudem eine glückliche Claudia Günther. Die junge Frau, die zuvor in der Kindertagesstätte Sonnenschein als stellvertretende Leiterin wirkte, hat nun den neuen Hort Am Rosengarten unter ihren Fittichen. 190 Kinder sind es derzeit, die nachmittags hier toben, spielen, quatschen, reden, malen, kochen oder werkeln können. „Es ist ein Vorteil", so die Hortleiterin, dass wir die Hausaufgaben in den Schulräumen machen können." So bleibe unter dem Dach selbst mehr Platz für Freizeitaktivitäten.

Was in den am Sonnabend auch noch von der Sonne lichtdurchfluteten Räumen alles möglich ist, das erkundete auch Niclas Schäfer, der ab September die Diesterwegschule besuchen wird.Und während er die Legobaustelle genauer untersuchte, konnte seine Mutti Anne Schäfer erzählen: „Das ist toll gemacht. Der Hort ist für uns wichtig, denn gerade in den ersten beiden Schuljahren wird Niclas hier viel Zeit verbringen."

Doch nicht nur der Hort stand am Sonnabend zur Besichtigung. In dem Kunstraum, der neben einem für Musik neu entstand, freute sich Diana Ruland über diesen Raum. „Damit müssen wir nun nicht mehr ständig das Material über die Gänge tragen." Dies erleichtere die Arbeit ungemein. Und während im Kunstraum schon die ersten Arbeiten der Schüler die Wände an einer extra angebrachten Magnettafel zierten, gibt es ansonsten schon noch einige leere Wände.

Etwas Abhilfe schaffte Edith Scheeren, die als Leiterin der Grundschule-Ost an ihre Amtskollegin Sabine Friedrich ein gerahmtes Bild übergab. „Ich freue mich für alle Delitzscher. Das Altbaugebäude habe Flair", sagte sie, die für ein halbes Jahr die Zweitklässler in ihrer Schule wusste, und die selbst erst eine neue Turnhalle bekam und in der noch 2012 in die Außenanlagen investiert wird.

Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tiefe Einblicke im Museum Barockschloss Delitzsch: „Wir alle sind der Mode unterworfen“, so Leiter Jürgen Geisler, „wir alle können uns der Mode nicht entziehen.

17.03.2012

Vier Hektar, rund 400 Tiere in mehr als 70 Arten – und jede Menge Fotomotive: Das ist der Tiergarten Delitzsch. Viele spannende Details lassen sich dort entdecken.

16.03.2012

Schlitten, Fahrrad, Bobbycar, Roller, Gesellschaftsspiele, Brummkreisel, Mini-Keyboard und unzählige Bücher wechselten am Donnerstag für den guten Zweck ihren Besitzer.

15.03.2012
Anzeige