Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Hunderte Biker beim 5. Motorradtreffen Löbnitz
Region Delitzsch Hunderte Biker beim 5. Motorradtreffen Löbnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 23.08.2010
Anzeige
Löbnitz

Bei den Löbnitzer Motorradfreunden stehen alljährlich zwei Ausfahrten fest im Programm. Am Sonnabend findet stets eine große Ausfahrt statt, bei der jedes Jahr eine andere Sehenswürdigkeit angesteuert wird. Diesmal ging es nach Hohburg ins Steinarbeitermuseum, eine Freilichtausstellung am Steinarbeiterhaus. Hier konnten die Männer und Frauen Technik aus vergangenen Zeiten erleben. Vorgeführt wurde eine Primus Zugmaschine aus dem Jahre 1937. Von den Mitarbeitern des Museums wurde das gute Stück wieder in Gang gebracht und die Besucher konnten den alten Deutz Motor, der in diesem Gefährt eingebaut ist, lautstark knattern hören. Auch einen Brecher der 30er Jahre, das ist eine Maschine, die die großen Granitsteine klein mahlt, konnten die Biker live vorgeführt erleben. Eine willkommene Abwechslung.

Viele der Motorradfahrer sind von den wechselnden Ausfahrten zu immer anderen Sehenswürdigkeiten der Region begeistert. Natürlich haben sich die Veranstalter des Löbnitzer Motorradtreffen wieder am Zielpunkt, im schönen Hohburg, um ein zünftiges Mittagessen gekümmert. Nach Museumsbesuch und Mittagessen ging es wieder zurück nach Löbnitz. Diese Ausfahrt zählte circa 140 Kilometer. Nach dieser Tour konnten sich die 148 Motorräder von der langen Fahrt erholen und ihre Besitzer ließen sich das Schwein am Spieß und andere Leckereien vom Grill, die im Pfarrgarten warteten, schmecken.

Löbnitz. Vor fünf Jahren rief Pfarrer Fritz Mühlmann gemeinsam mit einer Hand voll Motorradfahrern das Motorradtreffen Löbnitz ins Leben. Mittlerweile bei vielen Bikern fest im Kalender notiert, trafen sich am vergangenem Wochenende wieder hunderte Biker, um bei diesem Fest dabei zu sein.

Am Abend spielte die Band „Herlico“ und lud zum Tanz. Bei loderndem Lagerfeuer fachsimpelten viele noch über ihre Zweiräder oder die Technik im Museum. Der Sonntagvormittag stand im Zeichen Gottes, denn auch der Biker Gottesdienst zählt zu den festen Bestandteilen des Treffens. Pfarrer Fritz Mühlmann eröffnete den Gottesdienst, der musikalisch von „Herlico“ begleitet wurde, und die Predigt hielt der Motorrad fahrende Christ, Christfried Walther. Auch an die vielen verunglückten Motorradfahrer wurde mit einem Gebet und dem Anzünden von Kerzen gedacht.

Nach Gottesdienst und deftigem Mittag machten sich 117 Biker auf zur zweiten Ausfahrt. Diesmal ging es rund 70 Kilometer durch die Dübener Heide. Dies war gleichzeitig die Abschlussfahrt für das Treffen, denn nachdem alle gesund und unfallfrei wieder im Pferdedorf Löbnitz angekommen waren, fuhren sie, nach Kaffee und Kuchen, gen Heimat.

Thomas Jentzsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie ist eine der ältesten ihrer Art in Deutschland – die Freiwillige Feuerwehr Delitzsch. 150 wird sie in diesem Jahr. Im Dezember, zum eigentlichen Gründungstag, soll das Jubiläum mit einem Festakt gewürdigt werden.

23.08.2010

Seit Freitagnachmittag hat der Delitzscher Tiergarten eine Attraktion mehr. Gemeinsam eröffneten Oberbürgermeister Manfred Wilde (parteilos) und Heimatzoo-Chefin Katrin Ernst eine neue Voliere für Wellensittiche und Zebrafinken.

20.08.2010

Die Handwerker treten den Rückzug an, jetzt kommen die Mieter: Im neuen Delitzscher Ärztehaus neben dem Klinikum hat das Möbelrücken begonnen. Die Phönix-Apotheke organisierte gestern den ersten großen Publikumsrummel, feierte Neueröffnung im Erdgeschoss.

19.08.2010
Anzeige