Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch Im März soll neues Leben in Delitzscher Schlosskeller ziehen
Region Delitzsch Im März soll neues Leben in Delitzscher Schlosskeller ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 14.09.2017
Der Schlosskeller ist auch ein für Konzerte geeigneter Raum (Archivbild). Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Delitzsch

Die Stadt Delitzsch schreibt den Schlosskeller zum 1. März 2018 zur Betreibung aus. Hintergrund ist, dass der bislang zuständige Heimat- und Museumsverein sowie der Gastronom Rico Eichler ihre jeweiligen Verträge zum 1. Januar 2018 gekündigt haben. Rico Eichler, der in Kooperation mit dem Verein federführend Kultur im Keller organisiert hatte, will sich künftig wieder mehr auf seine anderen Projekte konzentrieren. Damit bleibt vorerst fraglich, wie es konkret in den Räumen weitergehen soll.

Miete ist Verhandlungssache

Die Stadt wird aber nach wie vor nicht selbst der Betreiber des Veranstaltungskellers sein können. Weil die Sanierung des Schlosskellers mit öffentlichen Mitteln für den Gemeinbedarf gefördert wurde, muss der neue Betreiber gemeinnützig tätig sein wie zum Beispiel ein Verein. Geboten werden auf rund 240 Quadratmetern Nutzfläche nicht nur der Veranstaltungskeller selbst, sondern ein Schankraum, eine Küche ohne Ausstattung, ein Technikraum und Toiletten. Die Miete ist nach Angaben der Stadt Verhandlungssache.

Bewerber müssen Konzept einreichen

Den Schlosskeller soll per Vertrag auch der neue Betreiber für städtische Veranstaltungen wie Stadt- und Schloßfest verfügbar halten. Bewerber müssen ein Konzept zur Betreibung einreichen, das dem Charakter der Veranstaltungsstätte entspricht. Auf Basis des Konzepts will die Stadt dann entscheiden, welche Bewerbung den Zuschlag erhält. Die Stadt ist aber nicht verpflichtet, sich für eines der eingereichten Gebote zu entscheiden. Weitere Infos zur Ausschreibung gibt es auf der Homepage www.delitzsch.de

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Absicht der Organisatoren des Tages der offenen Gartentür in Delitzsch, die Teilnehmerzahl künftig zu begrenzen, stößt nicht nur auf Zustimmung. Dennoch hält die Stadt an den Plänen fest, mit mehr Qualität einen Mehrwert für Besucher zu erzielen.

14.09.2017

Mehr als 15 Jahre drehte sich beim ehemaligen Oschatzer Tom Geißler alles um Fußball. Nach dem Karriereende hat sich der frühere RB-Leipzig-Spieler den Traum vom eigenen Café in Leipzig erfüllt.

14.09.2017

In anderen Ländern wie Frankreich sind Kreisverkehre aus dem Straßenbild nicht wegzudenken. Sie bringen Ordnung in den Straßenverkehr, minimieren Risiken. Auch in Delitzsch soll an so mancher Kreuzung ein Kreisverkehr her. Nur wann?

17.09.2017
Anzeige