Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im Unteren Leinetal klettern Gebühren ganz nach oben

Im Unteren Leinetal klettern Gebühren ganz nach oben

Auf die Löbnitzer und Schönwölkauer kommen in Sachen Abwasser enorme Belastungen zu. Auch wenn die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes Unteres Leinetal erst am 3. Februar die von 2010 bis 2014 geltenden neuen Gebühren endgültig beschließt, so wurden die Weichen dafür am Montag in beiden Gemeinderäten gestellt.

Löbnitz/Schönwölkau.   In parallelen Sitzungen sprachen sich die Gemeinderäte mehrheitlich und mit Bauchschmerzen für ein Gebührenmodell aus, mit dem sich diese Orte sachsenweit an die Spitze katapultieren. In Löbnitz stimmten neun Räte mit Ja und sechs mit Nein, im Schönwölkauer Ortsteil Lindenhayn votierten bei einer Enthaltung elf mit Ja und vier mit Nein. Die Bürgermeister Axel Wohlschläger (CDU) und Volker Tiefensee (CDU) wurden zudem mehrheitlich ermächtigt, am 3. Februar als Stimmführer in der Verbandsversammlung zu handeln. Damit haben die Meinungen der jeweils drei anderen Verbandsräte aus diesen Gemeinden dann keinerlei Auswirkungen. Eine vierköpfige Musterfamilie, bei der 100 Kubikmeter Abwasser im Jahr anfallen, hat danach statt bisher 410Euro bei einem Vollanschluss nun rund 670 Euro (inklusive einer Niederschlagsgebühr für 80 Quadratmeter zu versiegelnder Fläche) zu zahlen. Konkret fällt neben einer monatlichen Grundgebühr in Höhe von 17,37 Euro 4,40 Euro Mengengebühr je Kubikmeter an. Bei einem Teilanschluss sind neben 3,82 Euro monatlicher Grundgebühr zusätzlich 4,04 Euro je Kubikmeter Abwasser zu berappen. Damit muss eine Familie im Unteren Leinetal mit vollem Anschluss an die öffentliche Kanalisation beispielsweise mehr als doppelt so tief in die Tasche greifen wie die in Bad Düben, wo der Zweckverband Abwassergruppe Dübener Heide (ZAWDH) entsorgt. Im Verbandsgebiet des ZAWDH, der im vergangenen Sommer die Betriebsführung im Unteren Leinetal übernommen hat, bezahlt der gleiche Haushalt nur knapp 300 Euro. Dennoch sahen die Schönwölkauer und Löbnitzer keine andere Chance, um den mit über fünf Millionen Euro verschuldeten Verband aus der Schieflage aufzurichten. Eine bis zuletzt diskutierte gemäßigtere Variante, die der Musterfamilie 40 Euro im Jahr gespart hätte, fand keine Mehrheit. Insbesondere Schönwölkau hatte in einer gemeinsamen geschlossenen Sitzung beider Gemeinden am vergangenen Donnerstag signalisiert, dass die Kommune diese Mehrkosten nicht auffangen könne. Auch so sind die Gemeinden für die in den vergangenen Jahren aufgelaufenen Defizite mit im Boot. Dabei stehen jeweils sechsstellige Beträge im Raum.  

Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 06:30 Uhr

Laußig feiert per 4:0 gegen Dommitzsch ersten Erfolg in der Nordsachsenliga / Spitzenduo hält sich schadlos

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr