Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Delitzsch In Brodau gibt es eine Tankstelle, bei der Milch aus dem Zapfhahn kommt
Region Delitzsch In Brodau gibt es eine Tankstelle, bei der Milch aus dem Zapfhahn kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 10.05.2016
Stilecht: Der Milch-Automat steht am Eingang zum Betriebsgelände des Landgutes in Brodau. Quelle: Christine Jacob
Anzeige
Brodau/Hohenroda

Da stimmt der Milchpreis noch: Einen Euro für einen Liter frische Milch bekommt das Landgut Brodau von seinen Kunden. Am eigenen Milch-Automaten. Den hat das Team um Chef Erich Beitinger vor wenigen Tagen eingerichtet, ein Werbeschild an die B 184 gestellt und schon etliche Kunden ans Betriebsgelände im Werbeliner Weg in Brodau gelockt. Nur auf dem Betriebsgelände, so besagt es die Vorschrift, dürfen diese Zapfanlagen für Rohmilch aufgestellt werden.

„Ich habe mich eine Weile mit dem Gedanken getragen“, sagt Landgut-Chef Erich Beitinger. Die Kollegen in Kitzen, quasi auf der anderen Seite des Leipziger Speckgürtels, haben es vorgemacht, dort hat er sich die Sache mehrfach angeschaut und wurde überzeugt. Die im Sommer 2015 errichtete Milch-Tanke der Agrargenossen Kitzen lief so gut, dass im November ein Ableger im Leipziger Stadtteil Großzschocher dazu kam.

Frischmilch schnell gezapft

Hier wie dort ist das Prinzip ganz einfach: Rohmilch, die lediglich gekühlt wird, kann nach Einwurf von Geld frisch aus dem Automaten gezapft werden. Eine Bedienungsanleitung ist am Edelstahlgehäuse angebracht, erklärt alles einwandfrei und kinderleicht. Die Brodauer Bauern reinigen und pflegen den Automaten, füllen bei Bedarf nach, sollte Nachschub gebraucht werden – ansonsten läuft alles automatisch und ohne Personal. Geöffnet hat die Tankstelle auf diese Art zwischen 6 und 22 Uhr, kann bequem angefahren werden. Auch Flaschen kann der Kunde vor Ort für 50 Cent erwerben, diese kann man dann immer wieder befüllen oder – besser noch – einfach eigene Gefäße mitbringen. Wer mag, kann die Milch also ganz so wie früher mit der Kanne beim Bauern holen. Für Erich Beitinger ist das Angebot auch eines, um etwas gegen Schleuderpreise bei Lebensmitteln und für das Image der Landwirtschaft zu tun.

In Hohenroda wollen die Agrargenossen auch bald einen Automaten eröffnen. Der Betrieb wartet nur noch auf Bauteile, voraussichtlich im Juni gibt es dann auch in dem Schönwölkauer Ortsteil einen Milchautomaten.

Von Christine Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 21. und 22. Mai gewährt die Kreismusikschule in Eilenburg und Delitzsch Einblicke in ihre Ausbildungsvielfalt. Beim Tag der offenen Tür können sich künftige Musikschüler beziehungsweise deren Eltern einen Überblick über die Angebote der Einrichtung verschaffen.

10.05.2016

Drogen, Alkohol, Spielsucht. Das waren die Taktgeber in Matthias Schmidts Leben. Mehr als zehn Jahre lang. Als seine Freundin ihn verlassen hatte, machte er den Rausch zum Partner. Der Delitzscher wurde Zeuge seines eigenen Verfalls, dokumentierte in einem Tagebuch, wie ihm Geist und Körper entglitten.

10.05.2016

Die Gemeinde Löbnitz erhält einen neuen Kunstrasenplatz für den Schul- und Vereinssport . Anwohnern ärgert das Vorhaben allerdings. Sie fürchten dann noch mehr um ihre Ruhe. Bereits jetzt würden Jugendliche das Terrain des Schulhofes für lautstarke Aktivitäten nutzen.

10.05.2016
Anzeige