Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In Delitzsch findet am 1. Oktober wieder „No Dancing With Nazis“ statt

Konzept steht In Delitzsch findet am 1. Oktober wieder „No Dancing With Nazis“ statt

Das Konzept für das vierte No Dancing With Nazis steht: Streetparade, Workshops und Auftritte von fünf Bands sollen in Delitzsch klare Kante gegen Rassismus setzen. Am 1. Oktober lädt ein Aktionsbündnis dazu im und ums Jugendhaus YOZ ein. Ein Ort mit Geschichte in diesem Zusammenhang.

Mit einer Demo, begleitet von Musik, wird das No Dancing With Nazis eingeläutet (Archivfoto).

Quelle: Alexander Bley

Delitzsch. Nach einem Jahr Pause wird das No Dancing With Nazis (NDWN) am 1. Oktober wieder in Delitzsch stattfinden. Unter dem titelgebenden Motto, frei übersetzt „mit Nazis wird nicht getanzt“, hatte eine gleichnamige Initiative seit 2012 jährlich eine als von Musik begleitete Streetparade, diverse Workshops und einen langen Konzertabend in der Loberstadt organisiert. Im vergangenen Jahr sorgten interne Querelen für die Pause. Nun darf wieder kontra Rassismus getanzt werden – und mehr.

„Durch das Festival wollen wir ein Zeichen für Solidarität, Demokratie, Toleranz und Gleichberechtigung setzen, um ein Bildungs- und Aufklärungsangebot zu etablieren“, erläutert der neue Organisator Tom Drigalla, stellvertretend für das breite Aktionsbündnis. Das besteht aus Parteien, Gewerkschaften, Kirchenvertretern, Vereinen, Privatleuten. Der Motorradclub Kuhle Wampe ist zum Beispiel dabei. 45 Adressen zählt der E-Mail-Verteiler. Der Hintergrund: Gesellschaftliche Bewegung an den vermeintlich rechten Rand würden immer mehr zunehmen, vor allem in ländlichen Regionen seien kulturelle Alternativangebote ein wichtiger Schritt „um den rechten Mainstream in den Jugendkulturen zu durchbrechen“. Das soll das No Dancing With Nazis leisten. „Es ist ein Aufklärungs- und Bildungsangebot“, macht Tom Drigalla deutlich.

Reaktion auf Überfall in Delitzsch

Am 1. Oktober findet das NDWN erneut im und am Jugendhaus YOZ in der Sachsenstraße statt. Dort liegt auch ein Ursprung und Grund der Veranstaltungsreihe. Etabliert wurde das erste NDWN nach einem Angriff von Neonazis auf Gäste eines Ska-Konzertes im Jugendhaus. Im März 2012 wurde beispielsweise ein Musiker aus Prag so schwer verletzt, dass er noch heute an Folgeschäden leidet. Ein halbes Jahr später fand die NDWN-Veranstaltung erstmals satt. Die Angreifer vom März 2012 wurden Ende des vergangenen Jahres verurteilt. Ab 14 Uhr am 1. Oktober führt die Streetparade, die von Musik getragene Demo, vom Unteren Bahnhof durch die Stadt hinaus zur Sachsenstraße. Dort gibt es dann Workshops zu verschiedenen Themen, Kreativangebote. Und, ab zirka 20 Uhr, die Auftritte von fünf Bands. Das gesamte Angebot ist kostenfrei und soll verschiedene Musikgenre auf einer Bühne vereinen und so ein breites Publikum ansprechen, möglichst für jeden Geschmack was bieten.

Von Christine Jacob

Delitzsch, Sachsenstraße 6 51.5378191 12.3279303
Delitzsch, Sachsenstraße 6
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Delitzsch

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr